Teamsieg für Norwegen, Finale für die Schweiz und Finnland in Lahti

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Samstag, 23. Januar 2021
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Wie die Damen in Slowenien hatten heute auch die Herren einen Teamwettbewerb. Nachdem gestern in Lahti weder Training noch Qualifikation stattfinden konnten, gab es heute vor dem Wettkampf einen Trainingssprung für alle, nach dem dann die Starter für den unmittelbar folgenden Wettkampf benannt wurden.
Das heutige Podium sah etwas anders aus als noch vor einer Woche in Zakopane. Diesmal standen die Norweger in der Besetzung Marius Lindvik, Daniel Andre Tande, Robert Johansson und Halvor Egner Granerud mit insgesamt 1024,2 Punkten ganz oben. Platz zwei ging wieder an Polen, die mit Piotr Zyla, Andrzej Stekala, Kamil Stoch und Dawid Kubacki 1018,3 Punkte sammelten. Über einen Podestplatz durfte sich heute auch das DSV-Team freuen. Pius Paschke, Martin Hamann, Markus Eisenbichler und Karl Geiger wurden mit 1014,4 Punkten Dritte und waren somit nur um vier Punkte von den Polen entfernt.
Das noch in Zakopane siegreiche Team der Österreicher, diesmal wieder mit Stefan Kraft, mußte sich mit dem vierten Rang geschlagen geben. Die Plätze fünf und sechs gingen an Japan und Slowenien.

Weiterlesen: Teamsieg für Norwegen, Finale für die Schweiz und Finnland in Lahti

Alex Insam im Finale - Marius Lindvik siegt in Zakopane

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Sonntag, 17. Januar 2021
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

In einem spannenden Wettkampf in Zakopane schafften es heute lediglich drei Vertreter der kleineren Nationen, in den zweiten Durchgang einzuziehen.
Alex Insam aus Italien gehörte nach zwei Jahren endlich wieder einmal zu den besten dreißig Skispringern. Es war für ihn überhaupt erst das siebente Mal, dreimal davon bei Flugwettkämpfen, daß er die Punkteränge erreichte. Der 23jährige beendete den Wettkampf auf dem 30. Rang und mit einem Weltcuppunkt.
Nachdem noch in der Qualifikation zwei Finnen unter den besten Zehn waren, schaffte es heute nur Antti Aalto in die Punkteränge und auf den 19. Platz. Für Niko Kytösaho war auf Platz 35 Schluß. Der Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes belegte den 26. Rang.

Weiterlesen: Alex Insam im Finale - Marius Lindvik siegt in Zakopane

Zwei Finnen Top Ten bei Qualifikation in Zakopane

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Freitag, 15. Januar 2021
Geschrieben von Bärbel Schulze

In Zakopane, wo normalerweise eine Riesenstimmung herrscht, wurde heute vor leeren Rängen die Qualifikation für den Einzelweltcup am Sonntag ausgetragen. Dabei erwies sich der Finne Antti Aalto wieder einmal als bester Vertreter der kleineren Skisprungnationen. Mit einem Sprung auf 137 Meter belegte er mit 133,0 Punkten einen sehr guten fünften Rang. Doch auch sein Teamkollege Niko Kytösaho, der 135,5 Meter weit sprang, konnte beeindrucken. Damit erreichte er punktgleich mit Tilen Bartol den achten Rang in der Qualifikation. Die Finnen, für das morgige Teamspringen mit vier Athleten angereist, schafften es,  mit Jarkko Määttä (38.) und Eetu Nousiainen (45.) das ganze Team in den Wettkampf zu bringen.

Weiterlesen: Zwei Finnen Top Ten bei Qualifikation in Zakopane

Team Österreich siegt in Zakopane, Finnland auf Rang sieben

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Samstag, 16. Januar 2021
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Im heftigen Schneegestöber von Zakopane nahmen insgesamt neun Mannschaften den Wettkampf auf, d.h., daß lediglich ein Team ausscheiden musste. Da Finnland unter der Leitung von Janne Väätäinen und mit den beiden in guter Form befindlichen Springern Antti Aalto und Niko Kytösaho auf dem Vormarsch ist, sollte es also zwischen der Schweiz und Italien um den Verbleib im Wettkampf gehen. So geschah es dann auch.
Doch fangen wir vorne an. Bis zu ihrem vorletzten Springer lag eigentlich das polnische Team in Front, doch am Ende siegte Österreich, sogar ohne den abwesenden Stefan Kraft. Michael Hayböck, der sehr gut vorlegte, Jan Hörl, Philipp Aschenwald und Daniel Huber gewannen mit insgesamt 991,2 Punkten. Polen musste sich mit Piotr Zyla, Kamil Stoch, Andrzej Stekala und Dawid Kubacki mit 982,3 Punkten auf Platz zwei geschlagen geben. Für das norwegische Team mit Daniel Andre Tande, Halvor Egner Granerud, Marius Lindvik und Robert Johansson blieb mit 974,8 Punkten der dritte Rang. Hinter Slowenien und Japan landete das DSV-Team liediglich auf dem sechsten Rang.

Weiterlesen: Team Österreich siegt in Zakopane, Finnland auf Rang sieben

Beide Russen Top 20 bei norwegischem Doppelsieg in Titisee-Neustadt

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Sonntag, 10. Januar 2021
Geschrieben von Bärbel Schulze

Mikhail Nazarov 

Nachdem gestern in Titisee-Neustadt Tag der Polen war, gestaltete sich der heutige Sonntag zum Tag der Norweger, die einen Doppelsieg sowie Platz fünf feiern konnten. Auch die kleineren Nationen hatten heute andere Vertreter gut mit im Rennen.
Mikhail Nazarov und Evgeniy Klimov, die beiden Athleten des russischen Teams, die gestern das Finale verpaßten, machten es heute besser. Mikhail Nazarov gelangen mit 134,5 und 134,5 Metern zwei gute Sprünge, die am Ende für den 18. Platz reichten. Das ist sein bisher zweitbestes Ergebnis im Weltcup. Auch für Evgeniy Klimov ging es endlich wieder bergauf. Er sprang 134 und 131 Meter weit und er belegte den 19. Platz.

Weiterlesen: Beide Russen Top 20 bei norwegischem Doppelsieg in Titisee-Neustadt