Roman Trofimov Siebenter – Aleksander Zniszczol mit drittem Sieg in Folge

Kategorie: News COC
Veröffentlicht: Sonntag, 24. März 2019
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Auch für die COC-Springer fand heute in Chaikovsky das Saisonfinale statt. Nachdem gestern auf die Normalschanze ausgewichen werden musste, fand der letzte Wettkampf wie geplant auf der Großschanze statt. Doch das Ergebnis sah fast so aus wie am Vortag, denn es gewann erneut Aleksander Zniszczol vor Andzej Stekala und einem Norweger, doch diesmal stand Fredrik Villumstad mit auf dem Podest. Zniszczol sprang 138 und 133,5 Meter weit und gewann mit 274,6 Punkten vor seinem Landsmann Andrzej Stekala, der für 138,5 und 132,5 Meter 269,9 Punkte bekam. Fredrik Villumstad wurde mit 263,6 Punkten und 139,5 und 128,5 Metern Dritter.

Bester Vertreter der Gastgeber wurde wie auch schon am Vortag Roman Trofimov, der zweimal 132 Meter weit sprang und heute sogar den 7. Platz belegte. Sein Teamkollege Ilmir Hazetdinov landete heute auf dem 14. Platz, was nach dem 12. Rang gestern sein zweitbestes Saisonergebnis ist. Mit Mikhail Purtov (20.), Aleksandr Bazhenov (24.) sowie Danil Sadreev (25.) erreichten drei weitere Russen den Finaldurchgang. Punkte gab es auch für zwei US-Amerikaner – für Dean Decker als 26. waren es die ersten überhaupt, Andrew Urlaub wurde 28.

Weiterlesen: Roman Trofimov Siebenter – Aleksander Zniszczol mit drittem Sieg in Folge

Roman Trofimov zu Hause Top Ten, polnischer Doppelsieg beim COC

Kategorie: News COC
Veröffentlicht: Samstag, 23. März 2019
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Gemeinsam mit den Damen, die das Finale der Bluebird-Tour und die letzten Weltcups der Saison austragen, treten die Herren an diesem Wochenende in Chaikovsky zum Finale des Continentalcups an. Eigentlich sollten die Herren ja von der Großschanze springen, doch die Windsituation erlaubte es nicht, also zogen sie auf die Normalschanze um.
Die polnischen Herren feierten mit Aleksander Zniszczol (249,8 Pkt, 101/101,5m) und Andrzej Stekala (246,1 Pkt, 98,5/99m) einen Doppelsieg. Dritter wurde Andreas Granerud Buskum (239,6 Pkt, 97/97,5m) aus Norwegen vor Felix Hoffman vom DSV.
Von den Gastgebern konnte sich am besten Roman Trofimov in Szene setzen, der mit zwei guten Sprüngen auf 96,5 und 97 Meter den 10. Platz belegte. Auf dem 12. Platz folgte Ilmir Hazetdinov, der vor allem im zweiten Durchgang mit seinem Sprung auf 98 Meter punkten konnte. Dank der nationalen Gruppe belegten weitere russische Sportler die Plätze 19 bis 22.

Weiterlesen: Roman Trofimov zu Hause Top Ten, polnischer Doppelsieg beim COC

Mikhail Nazarov beim COC in Rena mit guten Punkten

Kategorie: News COC
Veröffentlicht: Sonntag, 03. März 2019
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Auch am letzten Wochenende der Weltmeisterschaften ging für die Skispringer des Continentalcups der Alltag mit zwei Wettkämpfen im norwegischen Rena weiter. Die Gastgeber überzeugten an beiden Tagen, doch auch Mikhail Nazarov aus Russland war, wie schon in Brotterode, im Vorderfeld gut mit dabei. So belegte er am ersten Tag den 12. Platz und schaffte heute mit Platz acht den Sprung unter die Top Ten. Dabei war durchaus noch mehr drin gewesen, denn nach dem ersten Durchgang lag der Russe aussichtsreich auf Rang drei, doch im Finale mußte er doch einige Federn lassen.

Weiterlesen: Mikhail Nazarov beim COC in Rena mit guten Punkten

Kevin Maltsev in Zakopane mit guten Platzierungen beim COC

Kategorie: News COC
Veröffentlicht: Sonntag, 17. März 2019
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

In Zakopane, dem polnischen Skisprungmekka, fanden an diesen Wochenende zwei Wettkämpfe im Rahmen des Continentalcups statt. Dabei überraschte der 18jährige Este Kevin Maltsev an beiden Tagen mit guten Vorstellungen. Im ersten Wettkampf sprang er mit dem 28. Platz bereits in die Punkteränge. Da hatte er mit 126,5 Metern im ersten Durchgang eigentlich nur einen guten Sprung und lag damit noch auf dem 18. Platz. Der zweite Sprung gelang ihm nicht, er mußte schon bei 92,5 Metern landen und wurde zehn Plätze nach unten durchgereicht. Am Sonntag schaffte er dann zwei gute Sprünge auf Weiten von 124 und 128 Metern. Damit landete er auf dem 13. Platz und durfte sich über sein bisher bestes Ergebnis freuen.

Weiterlesen: Kevin Maltsev in Zakopane mit guten Platzierungen beim COC

Russische Damen und Herren auch Sonntag mit Punkten in Brotterode

Kategorie: News COC
Veröffentlicht: Dienstag, 26. Februar 2019
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

In Brotterode fanden bei wieder herrlichem Wetter die nächsten COC-Wettkämpfe für die Damen und Herren statt. Da es für die Damen auch der letzte Wettbewerb des COC war, wurde auch eine Gesamtsiegerin gekürt.
Im Wettkampf siegte die Slowenin Katra Komar, die ohne Disqualifikation auch am Vortag gewonnen hätte. Platz zwei belegte Marita Kramer aus Österreich vor der Thüringerin Pauline Hessler, der Siegerin von Sonnabend. Auch die polnischen Damen setzten sich mit Kamila Karpiel auf Platz 4 sowie Kinga Rajda als Siebente gut in Szene. Aleksandra Barantceva, die als einzige russische Springerin an diesem Wochenende auch antreten konnte, da die Ski ihrer Teamkolleginnen nicht ankamen, belegte einen guten achten Platz. Auch die jungen Damen aus Kasachstan belegten mit Veronika Shishkina auf Platz 8 und Valentina Sderzhikova aus Platz 12 vordere Ränge.
Gesamtsiegerin nach drei COC-Stationen wurde die Slowenin Katra Komar vor Kamila Karpiel aus Polen und Elisabeth Raudaschl aus Österreich. Anna Shpyneva als Achte, die nur an drei von sechs Wettkämpfen teilnahm, war beste Russin.

Weiterlesen: Russische Damen und Herren auch Sonntag mit Punkten in Brotterode