Team Russland beim Skifliegen auf Rang Sieben

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Samstag, 17. März 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Denis Kornilov

Im Rahmen der RAW AIR stand heute in Vikersund der Teamwettkampf auf dem Programm. Bei insgesamt neun Teams, die antraten, mußten nur die Italiener, bei denen gar nichts lief, nach dem ersten Durchgang ausscheiden. Doch auch die Vertreter Russlands hatten ebenso wie eine ganze Reihe weiterer Athleten ziemliche Probleme, die Flugschanze zu bewältigen. Lediglich Denis Kornilov, der auf Weiten von 203 und 181 Meter kam, kam richtig ins Fliegen. Doch auch Alexey Romashov, Mikhail Nazarov und Evgeniy Klimov gaben ihr Bestes und gemeinsam errangen sie den siebenten Platz.

Für das Team aus der Schweiz mit Gregor Deschwanden, dem Debütanten Sandro Hauswirth, Andreas Schuler sowie Simon Ammann reichte es zwar für das Finale, doch es blieb bei Platz acht.

Weiterlesen: Team Russland beim Skifliegen auf Rang Sieben

Vladimir Zografski in Trondheim gut dabei - Kamil Stoch unschlagbar

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Donnerstag, 15. März 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Vladimir Zografski

Die dritte und zugleich nördlichste Station des Raw-Air-Tournaments war heute Trondheim. Dort bewies wieder einmal Kamil Stoch seine Klasse. So, wie er im Moment springt, kann er sich eigentlich nur selber schlagen.

Doch auch der Bulgare Vladimir Zografski, der unter der Betreuung von Matjaz Zupan so richtig aufblüht, zeigte wieder eine starke Leistung. Er sprang auf 132,5 und 128 Meter und belegte am Ende einen guten 21. Platz, unmittelbar vor Andreas Wellinger und Simon Ammann. Kevin Bickner aus den USA stimmt sich schon mal so langsam auf das abschließende Fliegen in Vikersund ein. Hier in Trondheim sprang er 130,5 und 123,5 Meter und sammelte als 26. weitere Weltcuppunkte. Auch für Denis Kornilov aus Russland reichte es nach längerer Zeit mal wieder für die Finalrunde und mit Platz 30 zu einem Punkt.

Weiterlesen: Vladimir Zografski in Trondheim gut dabei - Kamil Stoch unschlagbar

Vladimir Zografski Achter der Qualifikation in Lillehammer

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Montag, 12. März 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Vladimir Zografski

In Lillehammer steht die zweite Station der RAW AIR auf dem Plan. Dafür wurde heute die Qualifikation ausgetragen, bei der Vladimir Zografski aus Bulgarien glänzen konnte. Mit einem Sprung auf 130,5 Meter belegte er einen unerwartet guten achten Rang.
Auch der Japaner Yukiya Sato überraschte mit seinem Sprung auf 133 Meter, mit denen er Siebenter wurde. Im Wettkampf vertreten sind auch wieder die beiden Nordamerikaner Kevin Bickner und Mackenzie Boyd-Clowes, der Franzose Jonathan Learoyd, Sebastian Colloredo aus Italien sowie die beiden Russen Mikhail Nazarov und Denis Kornilov.

Weiterlesen: Vladimir Zografski Achter der Qualifikation in Lillehammer

Abschied von Tom Hilde - Kamil Stoch baut Führung weiter aus

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Dienstag, 13. März 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Tom Hilde

Der zweite Einzelwettbewerb des Raw-Air-Tournaments fand bei strahlendem Sonnenschein in Lillehammer statt. Dafür gab es aber auch einen Abschied für einen anderen Sonnenschein, denn der norwegische Publikumsliebling Tom Hilde beendete mit einem letzten Wettkampfsprung seine Karriere.
Große Freude gab es auch bei einem anderen Norweger, dem Debütanten Sondre Ringen, der bei seinem ersten Weltcup gleich den Finaldurchgang erreichte und am Ende den 22. Platz belegte. Dank dieser Punkte darf er nun auch in Vikersund beim Skifliegen antreten.
Von den Springern der kleineren Nationen erreichte der Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes als 27. die besten Dreißig. Denis Kornilov als 33. sowie Kevin Bickner, der 34. wurde, verpaßten das Finale knapp.

Weiterlesen: Abschied von Tom Hilde - Kamil Stoch baut Führung weiter aus

Jonathan Learoyd lässt aufhorchen am Holmenkollen

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Sonntag, 11. März 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Jonathan Learoyd

Nach dem gestrigen Teamspringen fand heute am Holmenkollen in Oslo der erste individuelle Wettkampf der Raw Air statt. Für die Vertreter der kleineren Nationen geht es dabei natürlichnicht um den Gesamtsieg, sondern um gute Platzierungen zur Stärkung des Selbstbewußtseins.
Heute machte der junge Franzose Jonathan Learoyd auf sich aufmerksam, der nach dem ersten Durchgang und einem Sprung auf 133,5 Meter auf einem überraschenden siebenten Rang lag. Doch im Finaldurchgang bei ungemütlichen Wetterbedingungen landete er schon bei 112,5 Metern und fiel noch bis auf den 25. Platz zurück. Dennoch konnte er sich über seine beste Weltcupplatzierung freuen. Noch ärger als den Franzosen erwischte es den Slowenen Tilen Bartol, der von Platz vier bis auf 28 durchgereicht wurde.
Erfolgreich waren die Tage in Oslo auch für den Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes, der durchweg gute Sprünge ablieferte. Mit Weiten von 123,5 und 129,5 Metern belegte er am Ende einen guten 15. Platz, übrigens punktgleich mit Andreas Wellinger.
Andreas Schuler aus der Schweiz konnte sich auch über Weltcuppunkte freuen, er belegte den 29. Platz.

Weiterlesen: Jonathan Learoyd lässt aufhorchen am Holmenkollen