Slowenisches Podium in Oberhof, Top Ten für Frida Westman

Kategorie: News Damen
Veröffentlicht: Sonntag, 13. März 2022
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Für die Damen wurde bereits heute die Skisprungsaison beendet, da die Bluebird-Tour in Russland aus bekannten Gründen nicht stattfinden kann. Ebenso wie bei den Herren dominieren auch die Damen aus Slowenien. In Oberhof feierten sie heute sogar einen Dreifacherfolg. Ursa Bogataj siegte vor Nika Kriznar und Ema Klinec. Für Gesamtweltcupsiegerin Marita Kramer aus Österreich blieb der vierte Rang vor der besten DSV-Athletin, Katharina Althaus. Spela Rogelj aus Slowenien verabschiedete sich heute mit einem guten 6. Rang vom Wettkampfsport. Alles Gute für deinen weiteren Weg,Spela!
Als Aufsteigerin der Saison kann man wohl Frida Westman aus Schweden bezeichnen. Die in Trondheim von Roar Ljökelsöy trainierte junge Dame hatte erst in dieser Saison ihren ersten Weltcupauftritt und sie marschierte sogleich erfolgreich bis in die erweiterte Weltspitze. In Oberhof errang sie wie bereits im ersten Wettkampf auch am Sonntag mit dem neunten Rang einen Platz unter den besten Zehn.

Weiterlesen: Slowenisches Podium in Oberhof, Top Ten für Frida Westman

Weltcup-Premiere der Damen in Oberhof - Frida Westman Top Ten

Kategorie: News Damen
Veröffentlicht: Sonntag, 13. März 2022
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Erste Punkte für Schweizerin Sina Arnet bei erstem Weltcupeinsatz

Im thüringischen Oberhof fand endlich wieder ein Skisprung-Weltcup statt! Die Damen maßen ihre Kräfte auf der Normalschanze am Kanzlersgrund.
Die Olympiasiegerin Ursa Bogataj gewann mit den besten Sprüngen des Tages auf 98 und 98,5 Meter mit 266,8 Punkten. Zweite wurde Nika Kriznar, die bei 96 und 95,5 Metern landete und dafür 261,1 Punkte erhielt. Den dritten Platz holte sich vor heimischem Publikum Katharina Althaus. Die <Oberstdorferin bekam 254,8 Punkte für ihre Sprünge auf 93,5 und 95,5 Meter. Auf den Plätzen folgten Sara Takanashi, Ema Klinec und Marita Kramer. Der Österreicherin ist nach all dem Pech in dieser und letzter Saison der Gesamtsieg im Weltcup nun nicht mehr zu nehmen.
Eine erneute Platzierung unter den besten Zehn gelang Frida Westman. Die Schwedin sprang 91 und 82 Meter weit und wurde damit Neunte. Alexandria Loutitt aus Kanada, die Bronzemedaillengewinnerin der Junioren-WM nahm den Elan von Zakopane mit und errang mit Platz 12 eine neue persönliche Bestleistung. Auch ihre Teamkollegin Abigail Strate konnte als 18. erneut punkten. Dies gelang ebenfalls Julia Kykkänen aus Finnland, die den 19. Platz belegte, gefolgt von Josephine Pagnier auf Rang 20.

Weiterlesen: Weltcup-Premiere der Damen in Oberhof - Frida Westman Top Ten

Erster Weltcupsieg für Silje Opseth, Julia Clair Top Ten am Holmenkollen

Kategorie: News Damen
Veröffentlicht: Samstag, 05. März 2022
Geschrieben von Bärbel Schulze

Der Holmenkollen gehörte heute Mittag den Damen, die ihren ersten Einzelwettkampf dort austrugen. Silje Opseth konnte dabei endlich ihren ersten Weltcupsieg feiern, auf heimischem Boden und vor Publikum natürlich umso schöner. Die Norwegerin setzte sich mit ihren Sprüngen auf 129 und 131,5 Metern mit insgesamt 249,7 Punkten gegen ihre starke Konkurrenz durch. Nika Kriznar wurde mit 247,1 Punkten für Weiten von 127,5 und 126,5 Metern Zweite und führt weiterhin unangefochten die Raw Air-Wertung an. Als Dritte stand Sara Takanashi wieder auf dem Podest. Die Japanerin sprang 124 und 125,5 Meter weit und erhielt 237,7 Punkte. Ursa Bogataj und Katharina Althaus belegten die nächsten Plätze.

Weiterlesen: Erster Weltcupsieg für Silje Opseth, Julia Clair Top Ten am Holmenkollen

Sara Takanashi gewinnt in Oslo, Nika Kriznar die Raw Air

Kategorie: News Damen
Veröffentlicht: Montag, 07. März 2022
Geschrieben von Bärbel Schulze

Josephine Pagnier Achte der Raw Air

Sara Takanashi erkämpfte sich am Holmenkollen den einzigen nichtnorwegischen Sieg. Die Japanerin gewann den zweiten Wettkampf am Sonntag mit 263,9 Punkten für ihre Sprünge auf 130 und 128 Meter. Alle übrigen Wettkämpfe der Skispringer und Kombinierer waren fest in norwegischer Hand. Ursa Bogataj aus Slowenien wurde Zweite mit Weiten von 127 und 130,5 Metern und insgesamt 259,3 Punkten. Takanashis Landsfrau Yuki Ito gelang erstmals in dieser Saison der Sprung auf das Treppchen, den sie sich mit 254,6 Punkten für Sprünge auf 123 und 127 Meter verdiente.
Nika Kriznar reichte ein vierter Rang vor Marita Kramer im letzten Wettkampf der Raw Air, um die Gesamtwertung zu gewinnen. Damit errang sie nach der Alpenkrone die zweite Trophäe einer Sonderwertung. Zweite der Raw Air wurde Sara Takanashi mit knapp 40 Punkten Rückstand. Rang drei ging an Olympiasiegerin Ursa Bogataj.

Weiterlesen: Sara Takanashi gewinnt in Oslo, Nika Kriznar die Raw Air

Marita Kramer zweite Siegerin in Lillehammer, Josephine Pagnier auf Rang sieben

Kategorie: News Damen
Veröffentlicht: Donnerstag, 03. März 2022
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Den zweiten Damen-Wettkampf der Raw Air in Lillehammer gewann Marita Kramer knapp mit 299,9 Punkten für ihre Weiten von 136 und 125,5 Meter. Nika Kriznar, die 134,5 und 126,5 Meter weit sprang, fehlte lediglich 1 Punkt zum Sieg. Ursa Bogataj sprang 132 und 126,5 Meter weit und wurde mit 291,1 Punkten Dritte.
Josephine Pagnier setzt sich langsam unter den Top Ten fest. Heute belegte die Französin den 7. Rang, den sie auch in der Raw Air innehat.
Den zweiten Durchgang erreichte auch Abigail Strate aus Kanada, die Platz 16 belegte. Für Frida Westman lief es heute nicht ganz nach Plan, die Schwedin wurde 18., inzwischen zu wenig für ihre Ansprüche. Karolina Indrackova belegte den 17. Platz, Julia Clair wurde 20., Lara Malsiner beendete den Wettkampf als 25. Für Finnland erreichten Julia Kykkänen (26.) und Jenny Rautionaho (30.) den zweiten Durchgang.

Weiterlesen: Marita Kramer zweite Siegerin in Lillehammer, Josephine Pagnier auf Rang sieben