Evgeniy Klimov gewinnt den Sommer Grand Prix

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Mittwoch, 03. Oktober 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Zum ersten Mal in der Geschichte des Skispringens gewinnt mit Evgeniy Klimov ein Athlet aus Russland den Sommer Grand Prix! Auch wenn es wegen zu viel Wind leider nicht zum großen Finale in Klingenthal kam, tat das der Stimmung keinen Abbruch und es gab eine Siegerehrung für den bereits vorzeitig feststehenden Gesamtsieger Evgeniy Klimov.

Auch wenn am Tag der Deutschen Einheit in Klingenthal nicht gesprungen werden konnte, wurde dennoch Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal überhaupt kam der Sieger des Sommer Grand Prix aus Russland. Evgeniy Klimov, der vor einigen Saisons noch als Kombinierer unterwegs war, stand bereits vorzeitig als Gesamtsieger fest, da er nicht mehr eingeholt werden konnte. Der 24jährige Russe siegte absolut verdient und profitierte dabei nicht nur von der Abwesenheit der starken polnischen Springer bei einigen Wettkämpfen. Von den acht Springen, an denen Klimov teilnahm, stand er sechsmal auf dem Podest und gewann einen Wettkampf. Dieser Erfolg ist auch dem neuen Cheftrainer Evgeniy Plechov zu verdanken, der das Team seit dieser Saison betreut. Das gesamte Team nimmt durch Klimovs Leistung viel Motivation mit in die Wintersaison. Man darf gespannt sein, wie die Entwicklung weitergeht.

Weiterlesen: Evgeniy Klimov gewinnt den Sommer Grand Prix

Killian Peier Zweiter in Hinzenbach - Evgeniy Klimov gewinnt vorzeitig den Grand Prix

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Sonntag, 30. September 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Der vorletzte Sommer Grand Prix der Saison fand heute in HInzenbach, Österreich, statt. Dabei sprang für die Gastgeber der erste Sieg unter dem neuen Trainer Andreas Felder heraus. Daniel Huber errang mit seinen Sprüngen auf 88 und 89 Meter mit 245,7 Punkten seinen ersten Sieg in der obersten Liga. Killian Peier aus der Schweiz sprang auf den zweiten Platz, den er mit 237,7 Punkten für Weiten von 91 und 86,5 Metern verdiente. Damit liegt er in der Gesamtwertung des Grand Prix auf dem sechsten Rang. Ursprünglich war der Schweizer im Continentalcup eingesetzt, wo er in der Endabrechnung sogar den dritten Platz belegte. Dritter wurde Karl Geiger vom DSV, der die beiden letzten Wettkämpfe in Rasnov für sich entscheiden konnte. Geiger sprang 87 und 88 Meter weit und bekam 237,3 Punkte und lag somit nur knapp hinter Peier.
Evgeniy Klimov aus Russland landete mit seinen Sprüngen von 85 und 91 Metern mit 236,3 Punkten auf dem vierten Platz. Damit steht er bereits einen Wettkampf vor Ende der Serie als Gesamtsieger des Grand Prix fest, da er nicht mehr einzuholen ist.

Weiterlesen: Killian Peier Zweiter in Hinzenbach - Evgeniy Klimov gewinnt vorzeitig den Grand Prix

Evgeniy Klimov in Rasnov wieder auf dem Podest und super Platzierung für Vladimir Zografski

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Samstag, 22. September 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Im rumänischen Rasnov findet an diesem Wochenende zum allerersten Mal ein Grand Prix für die Herren statt, jedoch leider ohne Beteiligung einheimischer Skispringer. Auch ansonsten schickten einige Nationen ein B-Team ober blieben gleich ganz fern. Am Ende standen in Rasnov 41 Springer am Start, so daß eine Qualifikation nicht nötig war.
Wie schon in den letzten Wettkämpfen war Evgeniy Klimov aus Russland bester Springer der kleineren Skisprungnationen. Der Gesamtwertungführende konnte auch in Rumänien das Podest besteigen. Seine Sprünge von 95,5 und 98 Metern ergaben eine Punktzahl von 256,8 Punkten, die ihn auf den dritten Platz brachten, einen halben Punkt vor dem Polen Dawid Kubacki.
Auf dem fünften Platz gab es eine dicke Überraschung, den belegte nämlich Vladimir Zografski. Der Bulgare lag nach seinem ersten Sprung auf 94,5 Meter sogar auf Rang drei und damit auf Podestkurs. Im zweiten Durchgang landete er dann noch einmal genau auf derselben Weite und belegte mit insgesamt 253,6 Punkten den fünften Platz, seine beste Platzierung seit langem!

Weiterlesen: Evgeniy Klimov in Rasnov wieder auf dem Podest und super Platzierung für Vladimir Zografski

Nächstes Podest für Evgeniy Klimov, zweiter Sieg für Karl Geiger

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Sonntag, 23. September 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Auch im zweiten Wettkampf des Grand Prix in Rasnov, der von der FIS als voller Erfolg verbucht wurde, bewies Evgeniy Klimov aus Russland seine hervorragende Form. Nachdem er bei der gestrigen Premiere in Rumänien den dritten Platz belegte, kletterte er heute noch eine Stufe höher. Mit seinen Weiten von 98 und neuem Schanzenrekord von 101,5 Metern sicherte er sich mit einer Punktzahl von glatt 265 Punkten den zweiten Platz. Damit rückt bei nur noch zwei ausstehenden Wettkämpfen und 138 Punkten Vorsprung auf Kamil Stoch auch der Gesamtsieg für ihn, der erste für einen russischen Skispringer überhaupt, in greifbare Nähe.

Geschlagen geben mußte sich der Russe lediglich Karl Geiger vom DSV, der nach seinem ersten Grand-Prix-Sieg am Vortag gleich den zweiten folgen ließ. Seine Sprünge auf 99,5 und 100,5 Meter ergaben 269,4 Punkte und damit den ersten Platz.

Weiterlesen: Nächstes Podest für Evgeniy Klimov, zweiter Sieg für Karl Geiger

Russisches Mixed Team zu Hause mit guter Vorstellung

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Samstag, 08. September 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Der Sommer Grand Prix geht an diesem Wochenende mit den Damen und den Herren in Russland in die nächste Runde. Nach sehr langer Zeit fand nun endlich mal wieder ein Mixed-Team-Wettkampf statt, und zwar auf der HS140 im Snezhinka-Komplex in Chaikovsky. Da insgesamt nur acht Nationen vertreten waren, konnten alle Teams in den zweiten Durchgang einziehen.

Dabei belegte das russische gemischte Team mit Alexandra Barantceva, Dimitry Vassiliev, Sofia Tikhonova sowie Evgeniy Klimov einen guten vierten Platz. Es wäre sogar ein Podestplatz drin gewesen, doch die Damen konnten nicht so ganz mithalten. Das Team aus Russland ersprang insgesamt 912,6 Punkte, wobei sowohl Routinier Dimitry Vassiliev als auch vor allem Evgeniy Klimov überzeugten. Klimov sprang im zweiten Durchgang mit 146 Metern einen neuen Schanzenrekord und und zählt auch im morgigen Einzelwettkampf zu den Favoriten.

Weiterlesen: Russisches Mixed Team zu Hause mit guter Vorstellung