Drei Schweizer im Finale beim windigen COC in Klingenthal

Kategorie: News COC
Veröffentlicht: Samstag, 24. Februar 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Andreas Schuler

Auch an diesem Wochenende wird im Continentalcup in Deutschland gesprungen. Nach Brotterode ist nun Klingenthal an der Reihe. Am Sonnabend konnte das Training windbedingt erst mit zweistündiger Verspätung durchgeführt werden und auch im Wettkampf gab es dann große Unterschiede bei den Windpunkten, die zu Zu- bzw. Abschlägen von +19 bis -20 Punkten führten.

Am besten mit der Schanze zurecht kam Juniorenweltmeister Marius Lindvik, der bereits im Training bis auf einen halben Meter an die 150-Meter-Marke herankam. Im Wettbewerb segelte er dann auf 146 Meter, was die Egalisierung des Schanzenrekordes bedeutete, sowie auf 133 Meter im zweiten Sprung. Der Norweger gewann dennoch nur knapp mit 271,5 Punkten vor dem Österreicher Philipp Aschenwald, der für seine Versuche auf 134 und 132 Meter lediglich zwei Zehntelpunkte weniger erhielt. Dritter wurde der Pole Jakub Wolny, der auch in Brotterode unter den Besten war. Wolny lag mit 249,6 Punkten für seine Sprünge auf 138 und 128,5 Meter aber weit hinter den beiden Führenden zurück.

Weiterlesen: Drei Schweizer im Finale beim windigen COC in Klingenthal

Thomas Roch-Dupland beim Brotteröder COC zweimal im Finale

Kategorie: News COC
Veröffentlicht: Montag, 19. Februar 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Thomas Roch Dupland

Während es in PyeongChang um Olympische Medaillen ging, fanden in Brotterode zwei gut besetzte Continentalcups statt. Nachdem der erste Wettkampf der Herren am Sonnabend windbedingt nicht ausgetragen werden konnte, fanden schließlich beide am Sonntag bei herrlichem Sonnenschein statt.  

Für den Franzosen Thomas Roch-Dupland erwiesen sie sich als relativ erfolgreich, denn er schaffte bei beiden Wettkämpfen den Einzug in den zweiten Durchgang. Er belegte den 27. sowie den 21. Platz. Im ersten Wettkampf wurde Roman Trofimov 28., Roberto Dellasega 29 sowie der Türke Ayberk Demir 30.

Weiterlesen: Thomas Roch-Dupland beim Brotteröder COC zweimal im Finale

Wieder Top Ten für Evgeniy Klimov in Sapporo

Kategorie: News COC
Veröffentlicht: Sonntag, 28. Januar 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Evgenij Klimov

Auch im dritten und letzten Continentalcup-Wettkampf in Sapporo gelang Evgeniy Klimov aus Russland ein gutes Resultat. Mit Weiten von 128 und 126 Metern belegte er am Sonntag den achten Rang. Damit kann er nun zuversichtlich auf die Entscheidungen bei den Olympischen Spielen schauen.  Auch Klimovs Teamkollegen Mikhail Nazarov und Alexey Romashov, die die Plätze 18 und 21 belegten, erreichten die besten Dreißig.

Seou Choi aus Korea belegte im abschließenden Wettkampf Rang 19. Damit konnte er an allen drei Tagen den zweiten Durchgang erreichen und Punkte sammeln. Er ist bereit für die Olympischen Spiele in seiner Heimat.

Weiterlesen: Wieder Top Ten für Evgeniy Klimov in Sapporo

Matthew Soukup and Thomas Roch Dupland punkten zweimal in Iron Mountain

Kategorie: News COC
Veröffentlicht: Sonntag, 11. Februar 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Matthew Soukup

Während es in PyeongChang um Gold, Silber und Bronze geht, geht für die Springer des Continentalcups der Alltag mit zwei Wettkämpfen in Iron Mountain, USA, weiter. Als besonderer Service wurde von den Veranstaltern ein Live-Stream angeboten, so daß man auch in Europa die Wettbewerbe bestens verfolgen konnte.

Neben den Gastgebern und den kanadischen Springern fanden von den kleineren Nationen nur noch Teams aus Frankreich und Italien an die Schanze. Wenigstens für das französische Team hat sich die weite Reise etwas gelohnt, denn Thomas Roch Dupland schaffte es, an beiden Tagen das Finale zu erreichen. Er belegte die Plätze 29 und 27. Der Kanadier Matthew Soukup machte es ihm gleich und landete auf den Plätzen 27 und 30. Leider konnte keiner der beiden Vertreter der Gastgeber, AJ Brown oder Nicholas Mattoon, mithalten. Sie blieben ebenso wie der Italiener Daniele Varesco ohne Punkte.

Weiterlesen: Matthew Soukup and Thomas Roch Dupland punkten zweimal in Iron Mountain

Erfolgserlebnis für Evgeniy Klimov in Sapporo

Kategorie: News COC
Veröffentlicht: Samstag, 27. Januar 2018
Geschrieben von Bärbel Schulze

Evgeniy Klimov

Im ersten von zwei Continentalcups von der Großschanze in Sapporo gelang es Evgeniy Klimov aus Russland endlich einmal, sein Können abzurufen und dank zwei gleichmäßig guter Sprünge auf das Podest zu springen. Mit 240,9 Punkten für seine Sprünge auf 136 und 141,5 Meter mußte er sich nur Daniel Huber beugen. Der Österreicher lag nach dem ersten Durchgang mit 128,5 Metern nur auf Rang vier, doch 139,5 Meter im Finale und insgesamt 146 Punkte reichten ihm zum Sieg.

Tom Hilde dagegen lag nach seinem Sprung auf 141,5 Meter in Führung, im zweiten Durchgang sprang er nur 129,5 Meter und fiel mit 233 Punkten auf Rang drei zurück. Doch eine Podiumsplatzierung konnte er sich somit retten.

Weiterlesen: Erfolgserlebnis für Evgeniy Klimov in Sapporo