Dimitry Vassiliev fliegt weiter als je ein Mensch zuvor

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Sonntag, 15. Februar 2015
Geschrieben von Bärbel Schulze

Norwegen holt sich dank Anders Fannemel den Weltrekord zurück

Dimitry Vassiliev
Der dritte Flugtag in Vikersund war ein Tag der Gegensätze und der Rekorde. Bereits in der Qualifikation, bei der viel Anlauf gegeben wurde, purzelten die persönlichen Rekorde. Dabei gelang Dimitry Vassiliev aus Russland ein außergewöhnlicher Flug, der ihn über die Weltrekordmarke hinweg trug. Vassiliev kam aus großer Höhe erst wieder bei 254 Metern zu Boden! Das war allerdings zu weit und der Auslauf dort schon zu flach, als das er diesen Flug hätte stehen können. Er geriet in Rücklage und bekam einen harten Schlag auf den Hinterkopf. Doch das hinderte ihn nicht, im Wettkampf anzutreten, auch wenn er signalisierte, daß ihm der Kopf weh tat. Doch im Wettkampf war die Luft etwas raus, er sprang lediglich auf 156,5 und 117 Meter und belegte den 23. Platz. Doch mit seinem 6. Rang gestern und diesem, wenn auch leider nicht gestandenen Superflug, der alle Rekorde gesprengt hätte, wird er zufrieden sein und guten Mutes die Weltmeisterschaften in Falun in Angriff nehmen.

Weiterlesen: Dimitry Vassiliev fliegt weiter als je ein Mensch zuvor

Peter Prevc durchbricht eine Schallmauer - Dimitry Vassiliev Sechster in Vikersund

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Sonntag, 15. Februar 2015
Geschrieben von Bärbel Schulze

Dimitry Vassiliev
In Vikersund gab es heute eine Flugshow vom Feinsten mit einem Fabelweltrekord zu sehen. Nachdem bereits in der gestrigen Qualifikation bzw. dem Training zuvor die Bestweiten nur so purzelten und der Weltrekord schon zweimal in Reichweite war, sollte es heute gelingen. Auch wenn eigentlich ein Norweger, nämlich Anders Fannemel, dafür "vorgesehen" war, sollte es einem Slowenen in Norwegen gelingen, als erster Mensch der Welt 250 Meter weit zu fliegen. Peter Prevc schaffte es in seinem zweiten Versuch als letzer Springer des Feldes, genau auf diese Marke zu fliegen. Der Jubel von ihm, seinen Teamkollegen und dem Trainerstab war unbeschreiblich. Bereits mit seinem ersten Flug auf 237,5 Meter lag Peter Prevc in Führung und er siegte nach seinem phantastischen Weltrekord verdient mit 438,8 Punkten.

Weiterlesen: Peter Prevc durchbricht eine Schallmauer - Dimitry Vassiliev Sechster in Vikersund

Schwache Außenseiter in Titisee-Neustadt

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Montag, 09. Februar 2015
Geschrieben von Bärbel Schulze

Vassiliev
Titisee-Neustadt im Schwarzwald durfte zwei Weltcups ausrichten als Ersatz für die ausgefallenen Wettkämpfe von Liberec. Somit hatten die deutschen Athleten nach dem Willingen-Wochenende gleich noch ein weiteres Heimspiel.

Für die Springer der kleineren Nationen erwies sich Titisee nicht als so gutes Pflaster. Im ersten Wettkampf konnte sich lediglich Davide Bresadola aus Italien als 29. in den Punkten platzieren.

Die Russen Dimitry Vassiliev und Vladislav Boyarintsev belegten die Plätze 40 und 42, der Franzose Vincent Descombes Sevoie wurde 43. Der zweite Italiener Sebastian Colloredo landete auf Platz 44, Nick Alexander aus den USA wurde 47 und der Bulgare Vladimir Zografski 49.

Weiterlesen: Schwache Außenseiter in Titisee-Neustadt

Matjaz Zupan: "Die Teilnahme von Evgeniy Klimov bei den Weltmeisterschaften im Skispringen ist fraglich"

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Donnerstag, 12. Februar 2015
Geschrieben von Bärbel Schulze

Matjaz ZupanIn der russischen Zeitung "Ves Sport" führte Alexey Zubakov am 05.02.2015 ein Interview mit Matjaz Zupan, dem Trainer der russischen Mannschaft. Hier könnt ihr eine deutsche Version davon lesen:

 

Vom 18. Februar bis zum 1. März finden in Falun (Schweden) die Nordischen Skiweltmeisterschaften statt. Über das Auftreten der russischen Skisprungmannschaft in dieser Saison und die Aufstellung des Teams bei der WM spricht der Cheftrainer Matjaz Zupan.                      

Weiterlesen: Matjaz Zupan: "Die Teilnahme von Evgeniy Klimov bei den Weltmeisterschaften im Skispringen ist...

Punkte für Davide Bresadola und Nick Alexander in Willingen

Kategorie: News Weltcup
Veröffentlicht: Sonntag, 01. Februar 2015
Geschrieben von Bärbel Schulze

Davide Bresadola
In Willingen sahen heute 13000 Zuschauer im Schneegestöber den dritten und letzten Wettkampf an diesem Wochenende. Dabei konnten sich lediglich zwei Vertreter der kleineren Nationen für den Finaldurchgang der besten Dreißig qualifizieren.

Der Italiener Davide Bresadola lag nach seinem Sprung auf 137 Meter auf dem 16. Platz, doch sein zweiter Versuch über 125 Meter ließ ihn noch um ein paar Plätze bis auf den 24. Rang zurückfallen. Nick Alexander aus den USA erwischte im ersten Durchgang hervorragende Verhältnisse und sprang 138 Meter weit. Im Finale waren es zehn Meter weniger, die ihn am Ende auf dem 27. Platz landen ließen, womit er sehr zufrieden sein wird.

Weiterlesen: Punkte für Davide Bresadola und Nick Alexander in Willingen