Wieder Podium für Irina Avvakumova in Oberstdorf

Kategorie: News Damen
Veröffentlicht: Sonntag, 08. Januar 2017
Geschrieben von Bärbel Schulze

Auch beim zweiten Wettkampf der Damen in Oberstdorf zeigte Irina Avvakumova aus Russland, dass sie gerne von großen Schanzen springt. Ihr gelang nach dem zweiten Rang gestern erneut der Sprung auf das Podest, sie wurde heute Dritte. Nach einem mäßigen ersten Versuch auf nur 112,5 Meter, der ihr lediglich Platz 11 einbrachte, steigerte sie sich im Finaldurchgang auf die Weite von 124 Metern und schaffte es mit 223,7 Punkten noch, bis auf das Podest zu springen. Nur um Haaresbreite, nämlich 0,1 Punkt, konnte sie Yuki Ito aus Japan hinter sich lassen.

Gewonnen hat natürlich wieder Sara Takanashi aus Japan, die diesmal 124 und 129 Meter weit sprang und insgesamt 263 Punkte sammelte. Mit einem riesigen Vorsprung von beinahe 30 Punkten verwies sie die Slowenin Ema Klinec, die 127,5 und 115,5 Meter weit sprang, auf den zweiten Platz.

Weiterlesen: Wieder Podium für Irina Avvakumova in Oberstdorf

Irina Avvakumova nur von Sara Takanashi geschlagen

Kategorie: News Damen
Veröffentlicht: Samstag, 07. Januar 2017
Geschrieben von Bärbel Schulze

Photo: Daniela Richter

Nach einer Pause geht nun auch der Weltcup für die Damen weiter. Sie sind an diesem Wochenende in Oberstdorf zu Gast und dürfen diesmal auf der großen Schanze springen, von der vor Kurzem der Auftaktwettkampf der Vierschanzentournee erfolgte.

Dabei gelang der Russin Irina Avvakumova erstmals in dieser Saison der Sprung auf das Podest. Das gelang ihr sogar mit neuem Schanzenrekord von 132 Metern in Finaldurchgang, nachdem sie im ersten Durchgang auf 117,5 Meter kam. Doch die Japanerin Sara Takanashi konnte dennoch haushoch mit 23 Punkten Vorsprung gewinnen. Sie sprang 131 und 129 Meter weit. Dritte wurde mit Yuki Ito eine weitere Japanerin, die nur 0,8 Punkte hinter Rang zwei zurücklag.

Weiterlesen: Irina Avvakumova nur von Sara Takanashi geschlagen

Coline Mattel Siebente in Nizhny Tagil

Kategorie: News Damen
Veröffentlicht: Samstag, 10. Dezember 2016
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Nachdem die Damen am vorigen Wochenende in Lillehammer in ihre Weltcupsaison starteten, sind sie an diesem Wochenende im bitterkalten Nizhny Tagil in Russland zu Gast.

Dabei konnte sich die Französin Coline Mattel mal wieder in der Weltspitze zurückmelden, nachdem es in den letzten Jahren nicht so recht für sie lief. Doch in Nizhny Tagil erreichte sie einen guten siebenten Platz. Für Irina Avvakumova reichte es vor heimischen Publikum zu Platz acht. Ihre Teamkolleginnen Anastasiya Barannikova und Sofya Tikhonova belegten die Plätze 19 und 25.

Weiterlesen: Coline Mattel Siebente in Nizhny Tagil

Irina Avvakumova kommt dem Podium immer näher

Kategorie: News Damen
Veröffentlicht: Sonntag, 11. Dezember 2016
Geschrieben von Bärbel Schulze

In NIzhny Tagil fand heute der zweite Wettkampf für die Ladies statt. Die Russin Irina Avvakumova bestätigte dort ihre gute Form und scheint immer besser in Schwung zu kommen. Nach den Plätzen 8, 7 und 9 bisher in der Saison sprang nun ein fünfter Rang für sie heraus.

Doch viel erstaunlicher ist der Durchmarsch der erst fünfzehnjährigen Französin Lucille Morat, die bei ihrer ersten COC-Teilnahme im Sommer in Oberwiesenthal gleich zwei Wettkämpfe gewann. Damit ist sie nun auch berechtigt, im Weltcup zu starten und zeigt auch auf dem obersten Niveau eindrucksvoll ihr Können. Heute konnte sie mit dem sechsten Platz ihr bisher bestes Ergebnis im Weltcup erreichen.

Weiterlesen: Irina Avvakumova kommt dem Podium immer näher

Irina Avvakumova zu Hause auf dem Podium

Kategorie: News Damen
Veröffentlicht: Sonntag, 11. September 2016
Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Auch für die Damen fanden in Chaikovsky, Russland, zwei Wettkämpfe statt. Zusammen mit ihrem ersten in Courchevel war das schon der ganze Sommer Grand Prix für sie.

Vor heimischem Publikum konnte dabei Irina Avvakumova zweimal unter den besten Zehn landen. Im ersten Wettkampf am Sonnabend belegte sie den fünften Rang. Die zweitbeste Russin wurde Sofya Tikhonova auf Platz 15. die US-Amerikanerinnen Nita Englund und Tara Geraghty-Moats wurden 7. bzw. 13., für Tara die beste Platzierung bisher. Die Italienerin Elena Runggaldier als Elfte verpaßte die Top Ten nur knapp.

Weiterlesen: Irina Avvakumova zu Hause auf dem Podium