Premiere für Super Team Wettkampf und überraschendes Podest im Einzel

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Samstag, 17. September 2022 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

In Rasnov erblickte auch eine neue Wettkampfform das Licht der Welt, das sogenannte Super Team. Pro Team sind nur jeweils zwei Teilnehmer am Start, dafür wird der Wettkampf in drei Durchgängen durchgeführt. Am ersten nehmen alle Teams teil, in den zweiten gelangen die besten 12 Teams und den dritten und letzten Durchgang bestreiten nur noch die besten 8 Teams.
In Rasnov standen 13 Teams am Start, nach dem ersten Durchgang mussten die Kasachen passen, nach dem zweiten Italien, die Tschechische Republik, Rumänien und die Ukraine.
Der Premierensieg dieses neuen Formats ging an Österreich in Gestalt von Daniel Tschofenig, der auf der Normalschanze einen neuen Schanzenrekord von 103 Metern setzte, und Manuel Fettner. Platz zwei holte sich Polen mit Stefan Hula und Pawel Wasek, der mit starken Sprüngen glänzte. Die beiden Japaner Reruhi Shimizu und Ren Nikaido, die nach dem ersten Durchgang in Führung lagen, wurden am Ende Dritte.
Hinter Norwegen belegten Dominik Peter und Gregor Deschwanden aus der Schweiz den fünften Rang vor Slowenien. Die US-Amerikaner Decker Dean und Andrew Urlaub wurden Siebente vor dem DSV-Team, vertreten durch Luca Roth und David Siegel.

Nach dem vorverlegten Super-Team-Wettkampf durften die Herren gleich noch einmal ran für das Einzel. Dort führte nach dem ersten Durchgang überraschend der ausgeruhte Bulgare Vladimir Zografski nach seinem Sprung auf 100 Meter. Im Finale fiel er dann nach 91 Metern noch auf Rang drei zurück. Doch damit durfte er sein erstes Podest feiern. Auch für den Sieger Ren Nikaido aus Japan, der 93,5 und 96 Meter weit sprang, war es ein Premierensieg. Nur knapp einen Punkt hinter dem Japaner stand Pawel Wasek ebenfalls zum ersten Mal auf dem Podest. Der Pole überzeugte mit Sprüngen von 96 und 99,5 Metern.
Gregor Deschwanden aus der Schweiz belegte Rang sieben, der Italiener Giovanni Bresadola wurde 12. vor Andrew Urlaub aus den USA.
Am Sonntag dürfen Damen und Herren noch einmal zum Mixed-Team-Wettkampf antreten. Die Herren springen am nächsten Wochenende noch in Hinzenbach ehe für alle zusammen in Klingenthal das Finale stattfindet.


Offizielles Ergebnis Super Team
Offizielles Ergebnis Einzel
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 155