Gregor Deschwanden Zweiter in Courchevel - Manuel Fettner gewinnt

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Sonntag, 07. August 2022 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Der Sonntag gehörte in Courchevel den Herren, nachdem die Damen am Vortag an der Reihe waren. Während viele Nationen nicht mit ihren stärksten Athleten angereist waren, sondern dem Nachwuchs eine Chance gaben, starteten die Österreicher mit dem Weltcupteam. Das sollte sich auszahlen.
Im zarten Alter von 37 Jahren stand Manuel Fettner erstmals ganz oben auf dem Podest. Nachdem der Österreicher bereits die Trainingsdurchgänge dominierte, siegte er mit seinen Sprüngen von 129 und 128 Metern mit 266,1 Punkten.
Nachdem Gregor Deschwanden bereits im vorigen Jahr als Zweiter auf dem Podest stand, gelang ihm das heute wieder. Und nach Stefan Kraft im Vorjahr verhinderte diesmal wieder ein Österreicher seinen Sieg. Der Schweizer Gregor Deschwanden sprang 134 und 127 Meter weit und kämpfte sich 254,0 Punkten von Platz sieben nach dem ersten Durchgang noch bis auf das Podest vor. Platz drei ging mit Stefan Kraft an den Vorjahressieger, der für seine Sprünge auf 122 und 129,5 Meter 251,2 Punkte erhielt.

Einen tollen Wettkampf lieferte der Italiener Giovanni Bresadola ab, der mit dem achten Rang seine bisher beste Platzierung in Grand Prix und Weltcup erreichen konnte. Auch sein Teamkollege Alex Insam auf Rang 17 gelang ein gutes Resultat. Für den Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes blieb der 20. Platz.
Die französischen Gastgeber konnten es den Damen leider nicht nachmachen. Von den drei Startern erreichte aber immerhin Valentin Foubert den zweiten Durchgang, den er als 28. beendete.
Nach einer Pause geht der Grand Prix am 17./18. September in Rasnov mit zwei Wettkämpfen weiter.


Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 118