Marius Lindvik neuer Skiflugweltmeister, Artti Aigro Top 20

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Sonntag, 13. März 2022 Geschrieben von Bärbel Schulze

Nach insgesamt vier Durchgängen steht nun mit Marius Lindvik der neue Skiflugweltmeister statt. Der Norweger holte damit in Vikersund vor heimischem Publikum den Titel  wieder nach Hause. Nach dem Olympiasieg krönte Lindvik sich nun mit dem zweiten großen Titel in dieser Saison. Im heutigen dritten und vierten Durchgang segelte er auf 230 und 224,5 Meter und siegte mit 854,2 Punkten.
Die Slowenen beeindruckten mit einer geschlossen starken Mannschaftsleistung und allen vier Athleten unter den besten Sechs. Bester Flieger von ihnen war Timi Zajc, der mit 243,5 und 235,5 Metern die weitesten Flüge zeigte und mit insgesamt 844,3 Punkten die Silbermedaille gewann.  Bronze ging an Stefan Kraft, der nach drei Durchgängen auf Silberkurs lag. Doch der letzte Sprung des Österreichers war mit 213 Metern etwas zu kurz, aber 837,5 Punkte langten noch zur Bronzemedaille. Auf den Plätzen folgten geschlossen die Slowenen Peter Prevc, Anze Lanisek sowie Domen Prevc, der auch mit dem letzten Versuch eine bessere Platzierung verspielte.

Bester DSV-Athlet wurde hinter dem Österreicher Michael Hayböck Karl Geiger als Achter, der am ersten Tag noch nicht so zurecht kam, doch heute bei 234,5 und 220,5 Metern landete.
Auch die Vertreter der kleineren Nationen zeigten weite Flüge. Vor allem Artti Aigro aus Estland, den es heute bis auf Weiten von 208 und 201,5 Meter trug. Damit beendete er die Skiflug-Weltmeisterschaft auf Rang 19. Giovanni Bresadola konnte heute mit seinem ersten Flug auf 218 Meter seine Qualitäten aufzeigen. Damit wurde der Italiener guter 21. bei der Skiflugweltmeisterschaft. Sein Teamkollege Alex Insam wurde 29.
Die beiden Schweizer Vertreter, Simon Ammann und Gregor Deschwanden zeigten mit ihren Platzierungen als 23. und 24. bis auf einen Punkt Unterschied ein gleiches Niveau. Die drei Finnen Eetu Nousiainen, Niko Kytösaho und Antti Aalto fanden sich einträchtig auf den Rängen 26 bis 28 ein und lagen damit ein Stück hinter ihrem Trainingskollegen Artti Aigro.
Am Sonntag wird die Skiflugweltmeisterschaft mit dem Teamwettkampf abgeschlossen.


Offizielles Ergebnis Wettkampf

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 77