Ryoyu Kobayashi siegt in Klingenthal, Gregor Deschwanden Zehnter

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Samstag, 02. Oktober 2021 Geschrieben von Bärbel Schulze

Nachdem die Damen ihren Wettkampf in der Vogtlandarena beendet hatten, waren die Herren an der Reihe, die ebenso das Spätsommerwetter genießen durften. Der Japaner Ryoyu Kobayashi ließ keinen Zweifel an seinem Sieg aufkommen und gewann mit fast 24 Punkten Vorsprung. Halvor Egner Granerud, der bereits als Gesamtsieger des Gran Prix feststand, hatte keinen so gelungenen ersten Sprung, doch im zweiten Durchgang käämpfte er sich vom achten Rang bis auf Platz zwei nach vorne. Für den Winter scheint sich ein Duell zwischen diesen beiden Athleten anzubahnen. Über den dritten Rang freute sich der Norweger Johann Andre Forfang, dem endlich mal wieder zwei gute Versuche gelangen. Forfangs Teamkollege Daniel Andre Tande wurde bei seinem Comeback nach dem schweren Sturz in Planica guter Zwölfter.

Bester Vertreter der kleineren Nationen wurde wie bereits in der Qualifikation Gregor Deschwanden aus der Schweiz, der den 10. Platz belegte. Im ersten Durchgang überraschte vor allem der junge Russe Danil Sadreev, der sich plötzlich auf dem vierten Platz wiederfand. Im zweiten Durchgang konnte er das nicht ganz halten, doch mit dem 13. Platz wurde er bester Russe. Roman Trofimov wurde 22., während Evgeniy Klimov, der noch einen tollen Probesprung zeigte, den zweiten Durchgang verpaßte. Für den Tschechen Viktor Polasek sah es als Fünfter nach Durchgang eins auch vielversprechend aus, aber am Ende musste er sich mit Platz 26. zufrieden geben.



Offizielles Ergebnis Wettkampf
Endstand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 98