Alle drei Russen für Bischofshofen qualifiziert - Stefan Kraft gewinnt Quali

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Sonntag, 05. Januar 2020 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Auf der Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen fand heute die letzte Qualifikation der diesjährigen Vierschanzentournee statt. Vor dem entscheidenden Wettkampf steigt die Spannung, und auch die Qualifikation konnte keinen Aufschluß darüber geben, wer denn nun die größten Chancen auf den Gesamtsieg hat. Es sind weiterhin vier Springer aus vier Nationen aussichtsreich im Rennen.
Die russischen Springer gehören definitiv nicht dazu, doch zum ersten Mal bei dieser Tournee konnten sich alle drei russischen Athleten für den Wettkampf qualifizieren. Ein versöhnlicher Abschluß für sie, nachdem sie in Innsbruck alle zuschauen mußten und bei den ersten beiden Stationen lediglich Evgeniy Klimov den Wettkampf erreichte. Bester von ihnen wurde heute der nun 40jährige Dimitry Vassiliev, der mit seinem Sprung auf 126 Meter den 33. Platz belegte und sich morgen mit Michael Hayböck auseinandersetzen muß, der mit der Schanze bestens zurechtkommt. Evgeniy Klimov und Roman Trofimov landeten auf den Plätzen 48 und 49, wo sie mit Kamil Stoch und Daiki Ito auf sehr starke Gegner treffen.

Wie erwartet schafften auch drei Schweizer, nämlich Killian Peier, Gregor Deschwanden und Simon Amman die Qualifikation für den morgigen Wettkampf. Auch der Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes, der heute 37. wurde, ist dabei und trifft auf Gregor Schlierenzauer. Einziger Finne im Wettkampf ist wieder Antti Aalto, der als 39. der Qualifikation auf Markus Eisenbichler trifft. Ein Erfolgserlebnis für Sergey Tkachenko aus Kasachstan war der 41. Platz. Sein Partner im KO-Duell ist Daniel Huber.
Sieger der Qualifikation und damit um 5000 Euro reicher wurde Stefan Kraft, der für 134,5 Meter 150,8 Punkte bekam. Nur um 0,1 Punkt geschlagen wurde Daiki Ito, der 138 Meter weit sprang. Rang drei ging an Kamil Stoch, der auf 136 Meter kam und auch nur 0,4 Punkte hinter Kraft zurücklag. Doch sie alle drei haben keine Chancen mehr auf den Gesamtsieg. Bester der vier Sieganwärter war Ryoyu Kobayashi auf Platz 6, mit exakt 2 Punkten Rückstand auf Kraft. Marius Lindvik, der zum ersten Mal in Bischofshofen springt, hatte mit Platz 9 noch einmal 2 Punkte Rückstand auf den Japaner. Der momentan Führende Dawid Kubacki landete auf Platz 13, Karl Geiger auf 16. Es ist also noch alles offen, es kann alles passieren. Freuen wir uns auf einen spannenden letzten Wettkampf der Tournee!
 
Ergebnis Qualifikation
Startliste Bischofshofen

 

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 46