Team Amerika springt gut mit, Marius Lindvik gewinnt Quali in Innsbruck

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Freitag, 03. Januar 2020 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Die dritte Station der Vierschanzentournee ist wie immer Innsbruck, wo heute auf der Bergiselschanze die Qualifikation stattfand. Der junge Norweger Marius Lindvik, der schon in Oberstdorf Bestweite sprang und in Garmisch-Partenkirchen mit Schanzenrekord siegte, erwies sich auch heute bei der Qualifikation in Innsbruck als der Beste. Er erhielt 138,9 Punkte für seine Weite von 131,5 Metern. Stefan Kraft, der in der Gesamtwertung schon abgeschlagen ist, sprang noch einen Meter weiter und wurde mit 136,8 Punkten Zweiter. Weiterhin superkonstant ist auch Karl Geiger, der heute mit 131,5 Metern und 134,9 Punkten Dritter wurde.
Bester Vertreter der kleineren Nationen war heute Kevin Bickner aus den USA, der mit einem guten Sprung auf 124 Meter 22. der Qualifikation wurde. Im KO-Duell bekommt er es mit dem Schweizer Killian Peier zu tun. Auch der Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes machte es diesmal nicht zu spannend und qualifizierte sich als 32. locker für den Wettkampf, wo er auf Taku Takeuchi aus Japan trifft. Für Finnland schaffte es diesmal Antti Aalto als 26. in den Wettkampf, wo er morgen gleich als erster Springer antritt und Pius Paschke als Gegner erhält. Alle vier Schweizer, mit Simon Ammann auf Platz 20 als bestem Vertreter, dürfen morgen antreten. Auch Roman Koudelka aus Tschechien zeigt weiterhin seine guten Sprünge und ist als 21. ebenso wie seine beiden Teamkollegen Filip Sakala und Viktor Polasek, die die beiden letzten Plätze erhaschten, für den Wettkampf bereit.

Zuschauen müssen dagegen die drei russischen Teilnehmer, von denen bisher Evgeniy Klimov in den beiden vorherigen Stationen punkten konnte. Doch ausgerechnet in Innsbruck, wo er 2017 seinen ersten Podestplatz holte, schaffte er diesmal nicht die Qualifikation. Roman Trofimov  und Dimitry Vassiliev verpassten zum dritten Mal bei dieser Tournee die Qualifikation. Keine Chance hatten auch die Kasachen, Franzosen, Italiener, Ukrainer sowie Artti Aigro als einziger Este. Vladimir Zografski aus Bulgarien wurde wieder einmal disqualifiziert.
Am morgigen Sonnabend findet der dritte Wettkampf der Vierschanzentournee um 14 Uhr statt.

Ergebnis Qualifikation
Startliste Innsbruck

 

 

 

 

 

Zugriffe: 46