Evgeniy Klimov wieder vorn dabei, Timi Zajc siegt weiter

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Samstag, 10. August 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Evgeniy Klimov, der den Sommer Grand Prix in Hinterzarten ebenso wie Timi Zajc ausgelassen hatte, zeigte in Courchevel, der nächsten Grand Prix-Station, wieder starke Leistungen. In einem von wechselnden Winden und vielen Gatewechseln geprägten Wettkampf belegte der 25jährige Russe den fünften Rang, nachdem er in der Qualifkation am Vormittag Zweiter wurde. Im ersten Durchgang landete Klimov nach 132 Metern auf dem zwölften Platz, im Finale sprang er mit fünf Gates weniger Anlauf ebenfalls auf 132 Meter und verbesserte sich damit bis auf Platz fünf.
Auch Klimovs Teamkamerad Mikhail Nazarov zeigt stabile Sprünge. Im heutigen Wettkampf belegte er in einem guten Teilnehmerfeld den 19. Rang. Für die Schweiz standen Killian Peier als 12. und Simon Ammann, der 26. wurde, im Finale. Auch Jonathan Learoyd konnte zu Hause Punkte sammeln, er landete auf Platz 28. Etwas Pech hatte der Kasache Sergey Tkachenko, der mit zwei richtig guten Sprüngen aufwartete, jedoch im zweiten Durchgang wegen eines nicht passenden Anzugs disqualifiziert wurde. Doch als 30. blieb ihm wenigstens ein Punkt. Dieser Punkt blieb dem Kanadier Mackenzie Boyd Clowes wieder einmal versagt. Er gelangte zwar als 28. in den zweiten Durchgang, doch da der Österreicher Philipp Aschenwald über die Sturzregel zusätzlich ins Finale einzog, hatte der Kanadier das schlechtere Ende für sich. Zu allem Überfluß wurde er dann auch noch disquzalifiziert, was aber an der Platzierung sowieso nichts mehr änderte.

Den zweiten Sieg in seinem zweiten Grand Prix dieser Saison holte sich wieder einmal Timi Zajc. Der Slowene gewann mit 277,6 Punkten für Weiten von 131,5 und 133 Metern. Damit gelang ihm noch der Sprung von Platz vier nach ganz vorne. Robert Johansson, der Sieger der Qualifikation, wurde Zweiter mit 273,1 Punkten und 132 und 128 Metern. Über seinen ersten Podestplatz durfte sich der Japaner Naoki Nakamura freuen. Er sprang mit Weiten von 127,5 und 131 Metern mit 269,5 Punkten auf den dritten Rang.
Die nächste Station des Grand Prix ist am 17./18. August im skisprungverrückten Zakopane.

Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 75