Simon Amman Top Ten - Ryoyu Kobayashi gewinnt auch Quali in Planica

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Donnerstag, 21. März 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Die Saison geht in ihr letztes Wochenende, in die abschließenden Skifliegen in Planica. Der Dominator der Saison ließ sich auch in der Qualifikation zum letzten regulären Weltcup am Freitag den Sieg nicht nehmen. Aber er hatte in Markus Eisenbichler erneut einen ebenbürtigen Gegner. Der deutsche Rekordhalter flog mit 248 Metern genau auf seine Rekordweite, doch der Japaner landete ebenfalls exakt bei dieser Marke, hatte jedoch 2,8 Punkte mehr auf seinem Konto. Dritter wurde Timi Zajc, der mit 239 Metern ebenfalls seinen persönlichen Rekord nach oben schraubte.
Bester Vertreter der kleineren Nationen war Simon Ammann, der zum Ende der Saison immer besser in Schwung kommt. Der Schweizer, der bereits in Vikersund weite Flüge zeigte, landete erst bei 229 Metern und belegte damit den achten Rang der Qualifikation. Auch Evgeniy Klimov aus Russland kam gut zurecht und wurde mit 217 Metern 16. der Qualifikation. Auch Antti Aalto aus Finnland erreichte den Wettkampf, ebenso der Italiener Alex Insam, der 218,5 Meter weit flog. Der junge Schweizer Dominik Peter verbesserte seinen persönlichen Rekord auf 211 Meter und ist klar für den Wettkampf.

Insgesamt bewarben sich 71 Sportler auf die 40 Plätze, die für den Wettkampf berechtigen. Durch mehrere Gatewechsel und damit verbundene Punktabzüge oder -zuschläge variierten die Weiten, die für die Qualifikation nötig waren. So reichte Dimitry Vassilievs Weite von 223 Metern als 40. gerade noch und Noriaki Kasai, der einen super Trainingsflug hatte, kam mit nur 185,5 Metern auf den 37. Platz. Dagegen muß Mackenzie Boyd-Clowes, der 217 Meter erreichte, zuschauen, ebenso wie Killian Peier trotz 207 Metern.
Pech hatte Mikhail Nazarov aus Russland, der als 41. den Wettkampf knapp verpaßte. Auch Sloweniens Superflieger Robert Kranjec, der an diesem Wochenende seine Karriere beendet, verpaßte die Qualifikation. Nach zwei richtig guten Trainingsflügen landete er in der Qualifikation bereits bei 203,5 Metern und Platz 47. Das war dann also sein letzter offizieller Sprung. Vielen Dank für viele weite Flüge und alles Gute für die Zukunft, Robi!
Freuen wir uns also auf den Wettkampf am Freitag um 14.30 Uhr, eine Stunde vorher beginnt die Probe.

Ergebnis Qualifikation

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 82