Killian Peier Fünfter der Qualifikation in Innsbruck

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Donnerstag, 03. Januar 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

Die Vierschanzentournee ist nun nach Österreich weitergezogen. Am heutigen Donnerstag fand in Innsbruck die Qualifikation für den dritten Wettbewerb der Tournee statt. Dabei erwies sich der Schweizer Killian Peier als bester Außenseiter. Mit seinem Sprung auf 119,5 Meter belegte er den fünften Rang. Auch seine Teamkollegen Simon Amman (14.) und Andreas Schuler (48.) qualifizierten sich für den Wettkampf.

Der Sieg ging mit 226,2 Punkten an den bisherigen Dominator der Tournee und der Saison, den Japaner Ryoyu Kobayashi, der 126,5 Meter weit sprang. Zweiter wurde der Tscheche Roman Koudelka, der für 124,5 Meter 123,7 Punkte bekam. Rang drei belegte Johann Andre Forfang, der mit 127,5 Metern die größte Weite erzielte und 123,5 Punkte erhielt. Hinter Daniel Huber und Killian Peier wurde Karl Geiger als 6. bester Deutscher. Markus Eisenbichler hatte keinen optimalen Sprung und wurde 32.
Von den Springern der kleineren Nationen überstanden der Finne Antti Aalto (17.), Vladimir Zografski aus Bulgarien (21.), Evgeniy Klimov aus Russland (36.), Kevin Bickner aus den USA (39.) sowie der Finne Andreas Alamommo die Qualifikation. Erfeulicherweise schaffte es auch der Kasache Sergey Tkachenko als 43. in den Wettkampf. SeinTeamkollege Sabirzhan Muminov hatte im Training eine Schrecksekunde zu überstehen, als er in voller Fahrt am Ende des Auslaufs über die Bande flog. Zum Glück verletzte er sich nicht dabei.
Der dritte Wettbewerb der Vierschanzentournee startet dann morgen ebenfalls um 14 Uhr.

Ergebnis Qualifikation
Startliste Wettkampf

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 52