Roman Koudelka knapp am Podest vorbei bei Ryoyu Kobayashis nächstem Sieg

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Dienstag, 01. Januar 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

Beim traditionellen Neujahrsrennen in Garmisch-Partenkirchen sicherte sich Ryoyu Kobayashi seinen zweiten Tournee-Tagessieg. Mit 266,6 Punkten und Weiten von 136,5 und 133 Metern siegte der Japaner in einem äußerst spannenden Wettkampf wiederum vor Markus Eisenbichler. Der DSV-Athlet sprang mit 138 und 135 Metern zwar weiter als der Japaner, doch unterlag am Ende mit 264,7 Punkten. Den dritten Platz holte sich der Qualifikationssieger Dawid Kubacki, der 265,2 Punkte für seine Weiten von 133,5 und 133 Metern.
Beinahe hätte es eine Überraschung auf dem Podest gegeben, denn Roman Koudelka trumpfte mit Sprüngen von 133 und 134,5 Metern stark auf. Der vierte Platz am Ende ist seine beste Platzierung seit langem. Der Tscheche scheint endlich seine alte Leistungsfähigkeit wiedererlangt zu haben.

Evgeniy Klimov, der in der Qualifikation und auch im Probesprung nicht so gut zurechtkam, überraschte dann im Wettkampf, indem er seinen Duell-Partner Stephan Leyhe, der jedoch über die Lucky-Loser-Regelung in das Finale einzog, besiegen konnte. Weiten von 129 und 130 Metern brachten dem Russen am Ende den 16. Rang ein. Damit liegt er in der Tournee-Gesamtwertung auf dem 17. Platz.
Die beiden Schweizer Simon Ammann und Killian Peier schafften mit den Plätzen 21 und 23 heute auch den Einzug in den zweiten Durchgang.
Erfreulich auch, daß es der Bulgare Vladimir Zografski auch wieder schaffte, in das Finale zu kommen. Heute reichte es zu Platz 25. Damit liegt er insgesamt auf Rang 20 und damit sogar einen Platz vor dem Norweger Johann Andre Forfang.
Nun gibt es einen Tag Pause, ehe es am 3. Januar in Innsbruck mit der Qualifikation für das dritte Springen weitergeht.

Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Tourneewertung
Aktueller Stand Weltcup

 

 

 

 

 

Zugriffe: 32