Drei Russen unter den besten Dreißig - erste Weltcuppunkte für Ilmir Hazetdinov

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Sonntag, 07. Dezember 2014 Geschrieben von Bärbel Schulze

Ilmir Hazetdinov
Der zweite Wettkampf der Herren in Lillehammer war erneut vom Wind geprägt und wurde deshalb auch nach dem ersten Durchgang abgebrochen.

Unter den besten Dreißig befanden sich gleich drei Springer aus Russland. Bester von ihnen war Vladislav Boyarintsev, der gestern sein bisher bestes Resultat erreichen konnte, und heute 22. wurde. Ilmir Hazetdinov auf dem 26. Platz durfte sich heute über seine ersten Weltcuppunkte überhaupt freuen. Der Dritte im Bunde war Mikhail Maksimochkin, der allerdings einen weitaus besseren Sprung in der Qualifikation erwischte, auf dem 27. Platz.

Der Italiener Davide Bresadola, der gestern unter den besten Zehn war, belegte heute den 29. Rang. Vladimir Zografski aus Bulgarien verpaßte als 32. die Punkteränge knapp, doch bei ihm scheint es endlich wieder aufwärts zu gehen.

Auch der Koreaner Seou Choi, der 43. wurde, konnte die Qualifikation überstehen. Das ist ebenso wie für Martti Nomme aus Estland, der den 49. Platz belegte, als Erfolg zu werten.

Sieger nach leider nur einem Durchgang wurde der Tscheche Roman Koudelka (140 Meter/163,9 Punkte) vor Peter Prevc aus Slowenien (139m/149,9 Pkt.) und Michael Hayböck aus Österreich (141,5m/149,4 Pkt.).

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Aktueller Stand Gesamtwertung

Zugriffe: 469