Evgeniy Klimov Fünfter in Engelberg - erster Weltcupsieg für Karl Geiger

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Samstag, 15. Dezember 2018 Geschrieben von Bärbel Schulze

Bei richtig winterlichen Bedingungen fand am Sonnabend der erste von zwei Wettkämpfen im schweizerischen Engelberg statt. In dieser Saison scheint die Saison der ersten Weltcupsiege zu sein. Nach Evgeniy Klimov und Ryoyu Kobayashi war diesmal Karl Geiger an der Reihe. Doch nach dem ersten Durchgang sah es so aus, als ob Evgeniy Klimov wieder zuschlagen könnte, der mit seinem Sprung auf 136,5 Meter in Führung lag. Im Finale kam Klimov auf eine Weite von 134 Metern, was aber nicht reichte, um die Spitze zu verteidigen. Da es auf den ersten Plätzen sehr eng zuging, belegte er am Ende den fünften Rang.

Lachender Sieger wurde Karl Geiger, der nach seinem ersten Versuch auf 134 Meter noch auf dem 5. Platz lag. Im zweiten Durchgang sprang der Oberstdorfer auf die Tagestbestweite von 141 Metern und feierte mit 302,0 Punkten seinen ersten Weltcupsieg. Platz zwei ging an den Polen Piotr Zyla, der für seine Sprünge auf 134 und 136 Meter 297,3 Punkte erhielt.  Dritter wurde Daniel Huber aus Österreich mit 292,5 Punkten und 135 und 138,5 Metern. Nur 0,2 Punkte dahinter verpaßte Johann Andre Forfang den Sprung auf das Podest nur knapp.
Schauen wir auf die Springer der kleineren Nationen, die sich recht ordentlich schlugen. Antti Aalto aus Finnland bestätigte mit dem 15. Platz seine gute Form, ebenso der Bulgare Vladimir Zografski, der 19. wurde. Bester und leider auch einziger Schweizer im zweiten Durchgang, wurde als 21. Killian Peier beim Heimwettkampf. Weltcuppunkte gab es auch für den Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes, der den 29. Platz belegte.
Am Sonntag findet um 14:15 Uhr der zweite Wettkampf in Engelberg statt.


Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 48