Evgeniy Klimov springt in Einsiedeln auf das Podest

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Samstag, 04. August 2018 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Beim dritten Grand Prix der Saison trotzte Evgeniy Klimov aus Russland der polnischen Übermacht und wurde in Einsiedeln mit dem dritten Platz belohnt. In einem sehr engen Wettkampf lagen nach dem ersten Durchgang gleich fünf polnische Sportfreunde in Front, gefolgt von Evgeniy Klimov auf Rang sechs. Dem Russen gelang nach 113 Metern in ersten Versuch mit 116,5 Metern im Finale die größte Weite des Tages. Er hatte damit 266,9 Punkte auf seinem Konto und mußte sich nur um 0,4 Punkte geschlagen geben.

Den Sieg teilten sich nämlich die beiden Polen Kamil Stoch und Piotr Zyla, der bereits die Qualifikation gewann, mit 267,3 Punkten. Stoch sprang 114,5 und 112,5 Meter weit, Zyla landete bei 115 und 112,5 Metern.

Für Lokalmatador Killian Peier, der in der Vorwoche in Hinterzarten Dritter wurde, reichte es diesmal nicht für ganz vorne. Doch mit seinem elften Rang wird er dennoch zufrieden sein. Seine Teamkollegen Gregor Deschwanden, der 14. wurde und Simon Ammann als 23. konnten zu Hause ebenfalls überzeugen.

Mit Dimitry Vassiliev auf dem 15. Platz erreichte ein weiterer russischer Sportler die Punkteränge. Ein großes Lob gebührt auch dem Bulgaren Vladimir Zografski, der Platz 16 erreichte. Die italienische Fahne hielt Alex Insam auf Platz 26 hoch.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Kamil Stoch mit drei Siegen aus drei Wettkämpfen, gefolgt von Piotr Zyla und dem Schweizer Killian Peier. Evgeniy Klimov, der den ersten Wettkampf ausließ, ist momentan Sechster. 

Am kommenden Wochenende sind die Springer in Frankreich zu Gast, wo in Courchevel neben den Herren auch wieder die Damen mit von der Partie sind.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

Zugriffe: 154