Killian Peier holt in Hinterzarten sein erstes Podest

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Samstag, 28. Juli 2018 Geschrieben von Bärbel Schulze

Killian Peier

Nachdem die Damen ihren Wettkampf in Hinterzarten beendet hatten und das Wetter entgegen aller Voraussagen durchhielt, waren die Herren an der Reihe. Der Schweizer Killian Peier konnte im zweiten Grand Prix der Saison seinen bisher größten Erfolg feiern. Mit Weiten von 104 und 100,5 Metern und 255,8 Punkten belegte er Rang drei und konnte somit seinen ersten Podestplatz feiern.
Kamil Stoch errang mit 271,1 Punkten und Sprüngen von 110 und 106,5 Metern ungefährdet seinen nächsten Sieg. Platz zwei holte sich Karl Geiger aus Oberstdorf, der bereits die Qualifikation gewinnen konnte. Er sprang 104 und 99 Meter weit und bekam 256,3 Punkte. Hinter Piotr Zyla, dem nächsten Polen, belegte der Qualifikationsdritte Evgeniy Klimov aus Russland einen guten fünften Platz. Klimov sprang 102,5 und 100,5 Meter weit und erhielt 250,7 Punkte. Damit bestätigte er wie auch Killian Peier seine Platzierungen der ersten COC-Wettkämpfe der Saison in Kranj.

Killian Peier sagte, es sei "absolut geil", auf dem Podest zu landen und er wird weiterhin gut arbeiten und auch beim Heimwettkampf am nächsten Wochenende sein Bestes geben. Auf die Frage, wie er sich seinen Leistungssprung erklärt, antwortete er, seine Nichtnominierung zu den Olympischen Winterspielen hat ihm zu denken gegeben und er hat sich Zeit genommen und seine Leistungen einer gründliche Analyse unterzogen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Für Russland erreichte auch Dimitry Vassiliev, der guter 15. wurde, den zweiten Durchgang. Killians Teamkollegen Gregor Deschwanden und Simon Amman belegten am Ende die Plätze 25 und 26.
Bereits am nächsten Wochenende geht es in Einsiedeln, in der Schweiz, mit dem Grand Prix weiter.



Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

Zugriffe: 135