Grand Prix-Saison mit erstem Teamwettkampf offiziell eröffnet

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Samstag, 21. Juli 2018 Geschrieben von Bärbel Schulze

Team Kasachstan - Foto: Sport Review.kz / Facebook

In Wisla startete nun endlich der Sommer Grand Prix der besten Skispringer mit einem Teamspringen zum Auftakt. Das polnische Team konnte nach den guten Trainingsleistungen erwartungsgemäß die vielen Zuschauer zufrieden stellen. Maciej Kot, Dawid Kubacki, Kamil Stoch und der sehr starke Piotr Zyla siegten mit insgesamt 1073,3 Punkten. Den weitesten Sprung des Tages hatte Piotr Zyla mit 136 Metern.

Mit über 70 Punkten Abstand zu Polen ging es jedoch auf den restlichen Podestplätzen ziemlich eng zu. Zweite wurde am Ende die Mannschaft des DSV mit Karl Geiger, Stephan Leyhe, Andreas Wellinger und Richard Freitag. Sie sammelten 1002,0 Punkte und waren damit nur 3,9 Punkte besser als das norwegische Team. Halvor Egner Granerud, Marius Lindvik, Johann Andre Forfang und Robert Johannson mußten sich mit Rang drei zufriedengeben. Daniel Andre Tande ist nach Krankheitspause noch nicht wieder mit von der Partie.

Auf den Plätzen folgten die Slowenen, die jedoch auch auf ihren Vorflieger Peter Prevc verzichten müssen, der sich einer kleinen Operation unterzog. Doch Tilen Bartol, Bor Pavlovcic, Tomaz Naglic und Timi Zajc schlugen sich mit 945,4 Punkten und Rang vier doch recht beachtlich. Auf Platz fünf folgte das japanische Team, das sich knapp vor den Österreichern behaupten mußte, bei denen Andreas Kofler nach langer Krankheitspause sein Comeback gab.

Platz sieben holten sich Luca Egloff, Gregor Deschwanden, Andreas Schuler und Killian Peier aus der Schweiz. Auch hier fehlte also mit Simon Ammann ein Erfolgsgarant. Das letzte Team, das es in den zweiten Durchgang schaffte, war die tschechische Mannschaft unter ihrem neuen Trainer David Jiroutek.

Keine Chance auf ein Weiterkommen hatten dagegen die Finnen. Antti Aalto, Andreas Alamommo, Eetu Nousiainen und Jarkko Määttä wurden Neunte. Das Schlußlicht bildete Team Kasachstan. Neuling Nikita Devjatkin, Alexey Korolev, Sabr Muminov und Sergey Tkachenko trugen in Erinnerung an den gewaltsam zu Tode gekommenen kasachischen Eiskunstläufer und Volkshelden Denis Ten einen Trauerflor.

Der erste Einzelwettkampf der Sommersaison beginnt am Sonntag um 17:30 Uhr.

 

Offizielles Ergebnis

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 142