Gregor Deschwanden Top Ten bei österreichischer Übermacht in Trondheim

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Mittwoch, 13. März 2024 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Team Österreich dominierte den Wettkampf von der Großschanze mit einem Vierfachsieg und dazu noch Platz sechs. Es gewann Stefan Kraft (291,8 Punkte; 137,5/134m) vor Daniel Tschofenig (290,8 Punkte; 135/132,5m), Jan Hörl (288,8 Punkte; 130,5/138m) und Daniel Huber. Lediglich Peter Prevc konnte als Fünfter in die österreichische Phalanx einbrechen, ihm folgte mit Michael Hayböck gleich der nächste Österreicher.
Auf Platz sieben landete Gregor Deschwanden, der bisher bei der Raw Air noch nicht so zurechtkam. Dieses Ergebnis ist sein erster Top-Ten-Platz in diesem Tournament. Mit Weiten von 130,5 und 128,5 Metern war der Schweizer, der sich garantiert schon auf Vikersund freut, in beiden Durchgängen sehr gut mit dabei.
Pech hatte Johann Andre Forfang, der bis dahin als Zweiter sehr gut in der Raw-Air-Wertung platziert war. Nach Durchgang eins lag er als Vierter noch auf Podestkurs, sprang im Finale 139 Meter weit, doch fand sich ganz knapp vor der Sturzlinie im Schnee wieder. Durch heftigen Punktabzug fiel er am Ende bis auf Rang acht zurück und musste in der Gesamtwertung Jan Hörl passieren lassen.

Den zweiten Durchgang erreichte auch wieder Alex Insam, der 21. wurde, während sein Teamkollege Giovanni Bresadola als 31. das Finale knapp verpasste. Erik Belshaw belegte den 24. Platz, der Ukrainer Yevhen Marusiak den 25. Niko Kytösaho, der heute lediglich 26. wurde, liess einige Punkte für die Gesamtwertung liegenliess und fiel heute um zwei Plätze auf Rang 13 zurück.
Bester DSV-Starter war heute Philipp Raimund als 13. Er lag nach dem ersten Durchgang aussichtsreich auf Platz fünf, hatte im Finale ebenfalls einen sehr guten Sprung, doch stürzte nach der Landung und büßte damit circa 20 Punkte ein. Andreas Wellinger dagegen kam mit der WM-Schanze des nächsten Jahres gar nicht zurecht, erreichte als 30. gerade noch den zweiten Durchgang und endete auf Platz 28. Damit ist für ihn die Gesamtwertung auch in weite Ferne gerückt.
Stefan Kraft führt natürlich weiterhin die Raw Air an, jetzt mit 26 Punkten Vorsprung auf Jan Hörl und fast 47 Punkten auf Johann Andre Forfang. Vierter ist Peter Prevc vor Marius Lindvik.
Die Raw-Air findet ihren krönenden Abschluß am kommenden Wochenende mit den Skifliegen in Vikersund.


Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Raw Air
Aktueller Stand Weltcup

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 182