Erik Belshaw wird immer besser, Stefan Kraft mit Rekordsieg

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Sonntag, 25. Februar 2024 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Der letzte Wettkampftag beim Skifliegen in Oberstdorf bot noch einmal viel Spannung und Emotionen. Nach Durchgang eins lag Ryoyu Kobayashi (224m) in Führung  vor Stefan Kraft (224m) und Timi Zajc (222m). Der Slowene ging am Ende nach 213 Metern als Vierter leer aus. Peter Prevc, nach 223,5 Metern in Runde eins noch Sechster, flog im Finale bis auf 224 Meter, wurde damit Zweiter und war hochzufrieden. Ryoyu Kobayashi entging mit 215 Metern als Dritter dem Schicksal, zum zehnten Mal in dieser Saison Zweiter zu werden. Ein weiteres Mal war Stefan Kraft nicht zu schlagen. Der Österreicher landete im Finale bei 217 Metern und konnte damit seinen zehnten Saisonsieg feiern. Gleichzeitig war dies sein insgesamt 40. Weltcupsieg.
Andreas Wellinger wurde hinter den Österreichern Manuel Fettner und Daniel Huber als 7. bester DSV-Vertreter. Jedoch verlor er im Kampf um den Gesamtweltcup weitere Punkte auf Stefan Kraft, der den Sieg so gut wie sicher hat, und Ryoyu Kobayashi, der ihm auch immer mehr enteilt.

Eine exzellente Vorstellung bot auch am Sonntag wieder der 19jährige US-Amerikaner Erik Belshaw, der bereits gestern als 18. seine bislang beste Platzierung erreichte. Heute konnte er das Ergebnis noch einmal toppen. Belshaw flog auf Weiten von 216,5 und 219 Metern. Sein zweiter Versuch war sogar der siebtbeste im zweiten Durchgang. Insgesamt belegte er Rang 12 und hätte damit fast noch die Top Ten erreicht. Der US-Amerikaner, der seine persönliche Bestweite an diesem Wochenende auf 230 Meter schraubte, nahm bisher eine erstaunliche Entwicklung und ist eine Hoffnung für die Zukunft.
Auch der Ukrainer Yevhen Marusiak konnte heute sehr zufrieden sein. Er flog zweimal auf 203,5 Meter und sein 22. Platz ist zugleich seine beste Saisonplatzierung und seine zweitbeste überhaupt. Ein gutes Wochenende hatte auch Alex Insam, der konstant gut flog und heute 20. wurde. Teamkollege Giovanni Bresadola sammelte als 25. auch Weltcuppunkte, ebenso wie der Este Artti Aigro auf Platz 28.
Die Reise der Skispringer geht nun weiter nach Lahti, wo ein gemeinsames Wochenende mit allen nordischen Disziplinen auf dem Programm steht.


Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung
Aktueller Stand Skifliegen

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 195