Dominator Kraft nicht zu bezwingen, Antti Aalto bester Außenseiter

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Sonntag, 03. Dezember 2023 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Im vierten Wettkampf der Saison ging auch der vierte Sieg wieder an Stefan Kraft. Der Österreicher gewann auch von der Großschanze in Lillehammer, gefolgt wieder von Deutschen und Österreichern. Platz zwei holte sich Andreas Wellinger vor Jan Hörl und Karl Geiger. Unterbrochen wurde dieses Bild lediglich von Ryoyu Kobayashi und endlich auch Marius Lindvik auf Platz 5 und 6.
Bester Vertreter der kleineren Nationen war heute Antti Aalto aus Finnland auf Platz 16 und damit unmittelbar vor Halvor Egner Granerud. Gut mit dabei war auch wieder Vladimir Zografski als 18. Zwei Schweizer sprangen auch in die Punkteränge, obwohl Gregor Deschwanden bereits in der Qualifikation disqualifiziert wurde. Doch Killian Peier und Simon Ammann auf den Plätzen 23 und 24 hielten die Schweizer Fahne hoch. Mit Eetu Nousiainen schaffte es noch ein zweiter Finne auf dem 29. Platz unter die besten Dreißig.

Für die Herren geht die Reise nun nach Klingenthal, wo am kommenden Wochenende zwei Weltcups stattfinden werden.


Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 92