Gregor Deschwanden Elfter in Lillehammer - Stefan Kraft siegt weiter

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Samstag, 02. Dezember 2023 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Im Olympiaort von 1994 werden an diesem Wochenende je zwei Weltcups für Damen und Herren ausgetragen. Heute von der Normalschanze, morgen geht es auf die Großschanze.
Der Trend von Ruka mit der deutsch-österreichischen Dominanz setzte sich auch in Norwegen weiter fort. Stefan Kraft scheint zur Zeit unschlagbar und siegte auch von der Normalschanze in Lillehammer. Zweiter wurde Andreas Wellinger von Jan Hörl. Genauso abwechselnd mit Österreich und Deutschland geht es weiter bis Rang sieben. Bester fremdsprachiger Sportler war heute Anze Lanisek als Achter.
Gregor Deschwanden landete als Elfter knapp hinter den Top Ten. Damit war er bester Vertreter der kleineren Nationen. Zwei seiner Teamkollegen erreichten ebenfalls den Finaldurchgang. Killian Peier belegte Rang 25, Remo Imhof Rang 29. Für diese beiden waren es die ersten Weltcuppunkte der neuen Saison.

Vladimir Zografski, der Sommer Grand Prix-Sieger, bestätigt weiterhin seine gute Form und landete als 14. im guten Mittelfeld. Andrew Urlaub gelangte als einziger US-boy in den zweiten Durchgang und bekam auf Platz 27 Punkte, Niko Kytösaho für Finnland als 30. nahm immerhin einen Weltcuppunkt mit.
Morgen gibt es für alle noch eine neue Chance auf der Großschanze, auf die sich die Athleten besonders freuen.


Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 85