Lidiia Iakovleva in Oberstdorf dicht an den Top Ten - Chiara Hölzl siegt mit Schanzenrekord

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Samstag, 01. Februar 2020 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

In Oberstdorf haben die DSV-Damen zwei Heimweltcups, doch sie konnten sich im ersten Wettkampf noch nicht so recht in Szene setzen. Es siegte natürlich wieder eine Österreicherin, diesmal Chiara Hölzl, die ihren dritten Weltcupsieg feierte. Sie gewann mit 284,9 Punkten für Sprünge auf 130 Meter sowie den neuen Schanzenrekord von 141,5 Metern. Zweite wurde Maren Lundby, die für 127,5 und 133,5 Meter 276,2 Punkte erhielt. Mit Daniela Iraschko-Stolz stand eine weitere Österreicherin auf dem Podium. Sie sprang 122 und 130,5 Meter weit und bekam 270,4 Punkte. Von den Gastgeberinnen belegte Juliane Seyfarth als deren beste Vertreterin als Achte einen Top-Ten-Platz.

Den Sprung unter die besten Zehn verpaßte Lidiia Iakovleva als Elfte und beste Russin nur knapp. Ihre Teamkollegin Sofia Tikhonova stand ihr als Zwölfte nur knapp nach. Lara Malsiner auf Platz 16 wurde wieder beste Italienerin. Für Frankreich wurde Julia Clair 24., Daniela Haralambie aus Rumänien erreichte als 26. auch den 2. Durchgang. Punkte für die Plätze 29 und 30 gab es jeweisl zum zweiten Mal für die Ungarin Virag Voros sowie Irma Makhinia aus Russland.
Am Sonntag findet in der Audi-Arena in Oberstdorf der zweite Weltcup für die Damen statt.

Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 164