Marita Kramer bezwingt die Weltelite, Sofia Tikhonova und Luisa Görlich Top Ten

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Samstag, 11. Januar 2020 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Mit ihrem ersten Wettkampf in Sapporo starteten nun auch die Damen in das Jahr 2020. Nachdem die Qualifikation gestern wegen Schneemangels  in Japan(!) auf heute verschoben werden mußte, konnte heute alles planmäßig stattfinden. Die Österreicherin Marita Kramer, die zwar schon durch gute Resultate auffiel, überraschte mit ihrem ersten Weltcupsieg. Sie sprang 131 und 135 Meter weit und siegte mit 279,6 Punkten. Damit bezwang sie die große Norwegerin Maren Lundby, die im zweiten Durchgang mit 139 Metern Schanzenrekord sprang, im ersten 127 Meter erreichte. Am Ende hatte sie 4,6 Punkte Rückstand auf die Österreicherin. Rang drei ging an Eva Pinkelnig mit 271,1 Punkten und 127,5 und 137 Metern. Von den besten sechs Damen stammten alleine vier aus Österreich, denn hinter Sara Takanashi belegten Daniela Iraschko-Stolz und Chiara Hölzl die Ränge 5 und 6. Beste Deutsche war Katharina Althaus auf dem 7. Platz.

Gemeinsam auf dem 10. Platz lagen mit Sofia Tikhonova die beste Russin sowie Luisa Görlich vom DSV, die hier ihr bisher bestes Weltcup-Resultat erreichte. Lara   Malsiner aus Italien wurde 16, die Französin Julia Clair 18. Irina Avvakumova, die ursprünglich auf dem 10. Rang lag, wurde im 2. Durchgang wegen des Anzugs disqualifiziert und belegte so nur den 30. Rang.
Morgen haben die Damen noch eine weitere Chance in Sapporo, ehe es dann nach Zao weitergeht.

Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Weltcup

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 21