Karolina Indrackova Top Ten bei erstem Sieg von Nika Kriznar

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Sonntag, 18. August 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Für die Damen fand heute, nach nur insgesamt drei Wettkämpfen, in Frenstat das Grand-Prix-Finale statt. Hier gelang Karolina Indrackova aus der Tschechischen Republik ein hervorragendes Ergebnis. Mit zwei Sprüngen auf 99 und 96 Meter landete sie auf dem sechsten Rang und durfte sich über ihre bisher beste Platzierung überhaupt freuen.
Ganz groß trumpften heute die slowenischen Damen auf. Nika Kriznar errang mit 249,7 Punkten und Weiten von 104 und 100,5 Metern ihren ersten Sieg auf dem obersten Level. Juliane Seyfarth konnte mit ihren zweiten Platz in die Phalanx der Sloweninnen einbrechen. Ihre Sprünge auf 101,5 und 94 Meter brachten ihr 242,8 Punkte und Rang zwei. Auf den Plätzen folgten Ursa Bogataj, Spela Rogelj sowie Maja Vtic.
Lara Malsiner vertrat auf Platz sieben die italienischen Farben, gefolgt von Josephine Pagnier, der besten Französin. Alexandra Kustova aus Russland landete auf dem neunten Rang. Die Rumänin Daniela Haralambie verpaßte als Elfte die Top Ten nur knapp.

Die Grand-Prix-Wertung sah nach diesen drei Wettkämpfen gleich zwei Damen ganz vorne. Trotz Abwesenheit zum einen die Japanerin Sara Takanashi, die die ersten beiden Wettkämpfe gewann. Eingeholt wurde sie mit ihrem heutigen Sieg jedoch von Nika Kriznar, die mit nun ebenfalls 200 Punkten mit der Japanerin gleichzog. Juliane Seyfarth, die sich mit den Plätzen 8, 3 und 2 stetig steigern konnte, wurde Dritte der Gesamtwertung vor Ursa Bogataj und der verletzten Maren Lundby.

Offizielles Ergebnis Wettkampf
Endstand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

Zugriffe: 168