Sofia Tikhonova verpasst Top Ten knapp, Juliane Seyfarth gewinnt wieder

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Sonntag, 17. März 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Auch das zweite Springen der russischen Bluebird-Tour gewann Juliane Seyfarth. Beste Russin, wie bereits am Vortag, doch etwas weiter vorne, wurde Sofia Tikhonova als Elfte. Die 20jährige Russin sprang 90,5 und 86 Meter weit. Ihre Teamkollegin Alexandra Kustova wurde 14., Anna Shpyneva 19. Irina Avvakumova wurde disqualifiziert, ihr Anzug passte nicht. Lara Malsiner aus Italien, gestern in den Top Ten, wurde heute 17., Elena Runggaldier 25. Beste Französin war Lucile Morat auf Platz 22.

Juliane Seyfarth machte da weiter, wo sie gestern aufhörte und stand wieder ganz oben auf dem Treppchen. Sie sprang 97 und 95 Meter weit und siegte mit 230,3 Punkten. Maren Lundby, der seit gestern die große Kristallkugel nicht mehr zu nehmen ist, wurde wie am Vortag Zweite. Sie erhielt 221,1 Punkte für ihre Weiten von 92 und 90 Metern. Dritte wurde Katharina Althaus, die lange Zeit die schärfste Verfolgerin der Norwegerin war, mit zwei Sprüngen auf 91 Meter mit 214,1 Punkten.
Die Bluebird-Tour und damit auch die Saison für die Damen geht am kommenden Wochenende mit zwei Wettkämpfen in Chaikovsky zu Ende.

Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Bluebird-Tour
Aktueller Stand Weltcup

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 28