Lara Malsiner dicht an den Top Ten - Maren Lundby unschlagbar

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Montag, 18. Februar 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

 Lara Malsiner

Während die Herren in Willingen sprangen, hatten die Damen zwei Weltcups in Oberstdorf. Auch dort herrschte traumhaftes Wetter und wieder einmal erwies sich Maren Lundby als unschlagbar. Auf der Heimschanze von Katharina Althaus siegte die Norwegerin in beiden Wettbewerben, die von der Großschanze ausgetragen wurden. Im ersten Wettkampf mußte sich die Lokalmatadorin nur um 0,4 Punkte geschlagen geben. Maren Lundby gewann mit 270,5 Punkten für ihre Sprünge auf 126 und 125,5 Meter. Katharina Althaus erreichte Weiten von 124,5 und 128 Metern. Dennoch reichte es aufgrund der Windpunkte ganz knapp nicht für die Oberstdorferin. Dritte wurde mit deutlichem Abstand Ursa Bogataj aus Slowenien, die für 114,5 und 120,5 Meter 244,1 Punkte bekam.

Am Sonntag stand wieder Maren Lundby ganz oben, die auf Weiten von 135 und 135,5 Meter kam, mit 292,4 Punkten. Diesmal stand Juliane Seyfarth, die 132 und 135 Meter weit sprang, mit 283 Punkten neben ihr auf dem Podest. Dritte wurde Sara Takanashi, die für Sprünge auf 122,5 und 124 Meter 250,3 Punkte erhielt. Katharina Althaus mußte sich mit dem vierten Platz begnügen.
Beste Vertreterin der kleineren Nationen wurde an beiden Tagen Lara Malsiner aus Italien, die im ersten Wettkampf Platz 14 und im zweiten Platz 12 belegte. Beste Russin war am Sonnabend Juniorenweltmeisterin Anna Shpyneva als 15., Lidiia Iakovleva wurde hier disqualifiziert. Am Sonntag konnte sie dann als 21. dieses Attribut wieder für sich in Anspruch nehmen.
Die Favoritin für die Weltmeisterschaft in Seefeld dürfte feststehen. Die Damen dürfen dort neben einem Einzel- und dem Mixed-Team-Wettkampf erstmals auch einen Teamwettkampf austragen.

Offizielles Ergebnis Sonnabend
Offizielles Ergebnis Sonntag
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 36