Maren Lundby siegt knapp vor Katharina Althaus - Anna Shpyneva Zwölfte

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Mittwoch, 27. Februar 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

Neue Weltmeisterin bei den Damen wurde heute Maren Lundby, die ihre größte Rivalin Katharina Althaus wieder knapp bezwingen konnte. Die Norwegerin sprang 106,5 und 104,5 Meter weit und bekam insgesamt 259,6 Punkte. Katharina Althaus sprang mit 108 und 107 Metern deutlich weiter, erhielt aber schlechtere Haltungsnoten, was Diskussionen auslöste. Am Ende hatte die Oberstdorferin 0,5 Punkte weniger auf dem Konto als Lundby, doch gewann die Silbermedaille. Bronze errang Daniela Iraschko-Stolz, die nach dem ersten Sprung auf 101 Meter noch auf Rang acht lag. Mit 105,5 Metern im Finale gelang ihr mit insgesamt 247,6 Punkten noch der Sprung auf das Treppchen.
Leidtragende war Juliane Seyfarth, die am Ende mit dem medaillenlosen vierten Rang vorlieb nehmen mußte. Auf Platz fünf freute sich Eva Pinkelnig aus Österreich, für Sara Takanashi reichte es nur zum sechsten Rang.

Beste Athletin der kleineren Skisprungnationen wurde Juniorenweltmeisterin Anna Shpyneva auf dem 12. Platz. Überzeugen konnte auch Daniela Haralambie aus Rumänien, die vor Lara Malsiner aus Italien starke 13. wurde. Den zweiten Durchgang erreichten auch Sofia Tikhonova und Lidiia Iakovleva aus Russland als 20. und 21. Zweite Italienerin im Finale war Elena Runggaldier, die den 27. Platz belegte. Erfreulich auch, daß mit Kamila Karpiel auf dem 23. Platz auch eine polnische Athletin gut mit dabei war. Stepanka Ptackova aus Tschechien konnte als 29. auch in das Finale einziehen, ebenso wie Lea Lemare als einzige Französin. Erwähnenswert ist auch, daß die erst 15jährige Veronika Shishkina aus Kasachstan sich für den Wettkampf qualifizieren konnte, wo sie den 35. Platz belegte.

Offizielles Ergebnis

 

 

 

 

 

Zugriffe: 148