Ljubno: Drei russische Damen unter den besten Zehn

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Sonntag, 10. Februar 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Mit ihrem ersten Saisonsieg beendete heute Japans Sara Takanashi die beeindruckende Siegesserie von Maren Lundby, die die vorangehenden sechs Wettkämpfe für sich entscheiden konnte. Die Japanerin sammelte 223,9 Punkte für ihre Sprünge auf 89,5 und 82,5 Meter und stand damit zum ersten Mal in dieser Saison ganz oben auf dem Treppchen. Doch Maren Lundby wurde mit 221,8 Punkten und Weiten von 82,5 und 85 Metern nur knapp geschlagen. Juliane Seyfarth als Dritte stand zum sechsten Mal in dieser Saison und in ihrer Karriere auf dem Podest. Sie sprang 85 und 86 Meter weit und bekam dafür 216,8 Punkte gutgeschrieben.

Hinter der Slowenin Nika Kriznar platzierten sich mit Lidiia Iakovleva und Sofia Tikhonova zwei Vertreterinnen des russischen Teams auf den Plätzen 5 und 6. Siebente wurde die Italienerin Lara Malsiner, gefolgt von Alexandra Kustova, einer weiteren Russin. Die starke russische Mannschaftsleistung komplettierten Ksenia Kablukova und Anna Shpyneva auf den Plätzen 23 und 24. Beste Französin wurde Josephine Pagnier auf dem 19. Platz, direkt hinter der Italienerin Elena Runggaldier auf Platz 18. Julia Kykkänen als 27. bekam auch noch ein paar Punkte ab, ebenso Nita Englund aus den USA als 29.

Wie die Herren ziehen auch die Damen nach Deutschland weiter, wo für sie am kommenden Wochenende in Oberstdorf die nächsten zwei Weltcups anstehen.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

Zugriffe: 182