Lidiia Iakovleva in Zao wieder Top Ten

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Freitag, 18. Januar 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

 Lidiia Iakovleva

Die Damen sind bei ihrer Japan-Tour nun in Zao angelangt. Dort musste bei schwierigen Windverhältnissen gestern die Qualifikation auf heute verschoben werden. Doch auch das wurde nichts, doch immerhin war ein Trainingsdurchgang möglich und so wurde der Wettkampf mit allen Teilnehmerinnen gestartet.
Der Sieg ging an Daniela Iraschko-Stolz, die mit den schwierigen Bedingungen am besten zurechtkam. Die Österreicherin sprang 93,5 und 92,5 Meter weit und siegte mit 205,2 Punkten. Für Sara Takanashi lief es in Zao viel besser als in Sapporo, sie wurde mit 203,5 Punkten Zweite und sprang 92 und 94 Meter weit. Den dritten Platz errang Katharina Althaus mit 89 und 94,5 Metern und 203,2 Punkten.

Hinter Maren Lundby aus Norwegen und der Slowenin Nika Kriznar eroberte Lidiia Iakovleva den sechsten Rang. Die junge Russin erreichte Weiten von 90 und 93,5 Metern. Mit Alexandra Kustova (14.) und Sofia Tikhonova (18.) platzierten sich zwei weitere Russinnen unter den besten Zwanzig, Aleksandra Barantseva konnte als 29. ebenfalls Weltcuppunkte sammeln, ihre ersten in dieser Saison. Beste Französin wurde Lucile Morat als 20., Teamkollegin Lea Lemare wurde 25. Punkte gab es auch für Li Xueyao aus China auf Platz 26., die Finnin Julia Kykkänen wurde 27. und Nita Englund aus den USA 30.
Morgen steht für die Damen in Zao der erste Team-Wettkampf der Saison auf dem Plan.

Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 32