Elena Runggaldier in Sapporo Neunte – erster Saisonsieg für Maren Lundby

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Sonntag, 13. Januar 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Die Italienerin Elena Runggaldier bestätigte ihr gutes Ergebnis des ersten Wettkampfs in Sapporo. Im zweiten Springen von der Großschanze konnte sie sich noch steigern und belegte mit Sprüngen von 110 und 119,5 Metern den neunten Rang. Das ist ihr bestes Ergebnis seit langer Zeit. Ihre Teamkollegin Lara Malsiner landete auf dem 21. Platz.

Beste Vertreterin Russlands wurde Sofia Tikhonova als 13. Punkte holten auch Lidiia Iakovleva als 18. und Aleksandra Kustova, die 20. wurde. Beste Französin war heute wieder Lea Lemare auf Rang 22 und auch Lucile Morat, die Platz 28 belegte, erreichte den zweiten Durchgang. Dies schafften auch Julia Kykkänen aus Finnland als 29. sowie die Chinesin Li Xueyao auf Rang 30.

Olympiasiegerin Maren Lundby gelang heute mit 229,8 Punkten und 128 und 133,5 Metern ungefährdet ihr erster Saisonsieg. Die anderen beiden Plätze auf dem Podest gingen an Katharina Althaus (210,5 Pkt.;126,5/126m) und Juliane Seyfarth (206,5 Pkt;128,5/125,5m) vom DSV. Sara Takanashi hatte vor heimischem Publikum heute wieder keine Chance auf das Podest, sie belegte den achten Rang.

Die Damen bleiben in Japan, wo in Zao gleich drei Wettkämpfe, darunter ein Teamwettkampf, stattfinden werden.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 155