Podestplätze für Guylim Park und Anna Shpyneva im Continentalcup

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Samstag, 15. Dezember 2018 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Dieses Wochenende ist vollgepackt mit Skisprungwettkämpfen auf mehreren Ebenen. So finden nicht nur Weltcups für Damen (in Premanon) und Herren (in Engelberg) statt, sondern auch Continentalcups. Die Damen springen im norwegischen Notodden, die Herren in Ruka, wo vor zwei Wochen bereits der Weltcup zu Gast war.
Bleiben wir in Notodden bei den Damen. Den ersten Wettkampf am Freitag gewann passenderweise Selina Freitag, die sich über ihren ersten Sieg im Continentalcup freuen konnte. Zweite wurde Elisabeth Raudaschl aus Österreich. Für die Koreanerin Guylim Park, die den dritten Platz errang, bedeutete das zugleich den ersten Podestplatz ihrer Karriere. Auch Jenny Rautionaho aus Finnland war über ihren 6. Platz, ihr bisher bestes Resultat, glücklich. In den Top Ten konnte sich mit Alina Borodina aus Russland als Achte auch eine Athletin aus Russland patzieren.

Am Sonnabend gelang dann Claudia Purker aus Österreich ihr erster COC-Sieg. Anna Shpyneva aus Russland, die am Vortag wegen fehlender Ski nicht antreten konnte, landete nun auf dem zweiten Platz. Dritte wurde Agnes Reisch vom DSV vor ihrer Teamkollegin Selina Freitag sowie Elisabeth Raudaschl, die am Freitag auf dem Podest standen. Ebenfalls wieder gut dabei waren Jenny Rautionaho als 7. sowie Guylim Park, die Achte wurde.
Der Continentalcup der Damen wird am 19. und 20. Januar 2019 in Planica fortgesetzt.


Offizielles Ergebnis Freitag
Offizielles Ergebnis Sonnabend
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 77