Erstes Podium für Manuela Malsiner

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Freitag, 20. Januar 2017 Geschrieben von Bärbel Schulze

Auf ihrer kleinen Japantour sind die Ladies nun in Zao angekommen, wo zwei Weltcups ausgetragen werden und Sara Takanashi auf ihren 50. Weltcupsieg wartet. Doch damit hatte sie heute wieder kein Glück.

Dafür konnte heute Manuela Malsiner aus Italien nach zwei zehnten Plätzen in Sapporo groß auftrumpfen. Zum ersten Mal in ihrer Karriere stand sie auf dem Weltcuppodest. Mit ihren Sprüngen von 90.5 und 93 Metern errang sie 213,3 Punkte und belegte den zweiten Platz. Sie wurde nur ganz knapp, nämlich um 0,3 Punkte, von der Japanerin Yuki Ito geschlagen, die auf Weiten von 89,5 und 94 Meter kam. Für Yuki Ito war es der zweite Sieg in dieser Saison.

Auch Irina Avvakumova aus Russland stand nach zwei Podestplätzen auf der Großschanze in Oberstdorf wieder auf dem Treppchen. Mit 210,6 Punkten und 88,5 und 92 Metern wurde sie Dritte. Olympiasiegerin Carina Vogt konnte mit Rang vier heute ihr bisher bestes Resultat der Saison erreichen.

Bei schwierigen Verhältnissen, denen einige Springerinnen zum Opfer fielen, gab es im Finaldurchgang noch einige Verschiebungen. So konnte sich Sara Takanashi, die nach einem Sprung nur Zehnte war, noch bis auf den fünften Platz nach vorne schieben. Doch Maren Lundby, die bei Halbzeit in Führung lag, wurde bis auf den sechsten Platz zurückgespült. Für die beiden US-Amerikanerinnen Sarah Hendrickson und Nita Englund lief es auch ganz gut, sie belegten die Plätze 11 und 12. Taylor Henrich aus Kanada wurde 20. Beste Französin war wieder Lea Lemare als 25., während Coline Mattel bereits die Qualifikation verpaßte. Für die Rumänin Daniela Haralambie reichte es diesmal auf Platz 27 zu ein paar Weltcuppunkten.

Morgen haben die Damen noch einen weiteren Wettkampf in Zao.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 374