Slowenen in Planica sehr stark, Außenseiter schwach

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Sonntag, 02. Februar 2020 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

An diesem Wochenende fanden neben den Weltcups der Damen und Herren auch Continentalcups für die Herren statt. Im slowenischen Planica konnten sich vor allem die Hausherren gut in Szene setzen. die vier von sechs möglichen Podestplätzen für sich beanspruchten. Doch den ersten Wettkampf gewann mit Stefan Huber ein Österreicher, der ihn knapp vor Anze Semenic, Ziga Jelar sowie Jurij Tepes für sich entschied. Am zweiten Tag siegte Anze Semenic vor Ziga Jelar. Den dritten Platz sicherte sich hier Anders Haare aus Norwegen vor dem Sieger des Vortages, Stefan Huber.

Im ersten Wettkampf präsentierte sich der Italiener Federico Cecon stark, der hier gemeinsam mit dem Slowenen Bor Pavlovcic den zehnten Rang belegte. Doch am Sonntag verpaßte er als 31. den 2. Durchgang knapp. Für Russland zog Denis Kornilov am Samstag mit Platz 21 in den Finaldurchgang ein, verpaßte diesen aber ebenfalls am Sonntag. Am ersten Tag gab es auch Punkte für Alex Insam (ITA, 24.), Andrew Urlaub (USA, 28.) sowie für Dominik Peter (SUI), der 29. wurde und am Sonntag 27. Am Sonntag wurde Andreas Schuler (SUI) 16., der erst 16jährige Russe Danil Sadreev 26. sowie Arttu Pohjola (FIN) 28.
Am kommenden Wochenende finden sowohl für die Herren als auch für die Damen die nächsten Continentalcups in Brotterode statt. Das ist der wohl am besten besuchte COC, den sowohl die Fans als auch die Sportler sehr zu schätzen wissen.

Offizielles Ergebnis 1. Wettkampf
Offizielles Ergebnis 2. Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 154