Zwei COC's in Bischofshofen - zwei Top-Ten-Plätze für Jonathan Learoyd

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Samstag, 12. Januar 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

 Jonathan Learoyd

Bischofshofen war vor einer Woche noch der Schauplatz des Grand Slam von Ryoyu Kobayashi bei der Vierschanzentournee, nun fanden heute gleich zwei Wettkämpfe im Rahmen des Continentalcups statt. Der zweite Wettbewerb wurde kurzfristig vorverlegt, so daß wie vor einer Woche in Klingenthal alles an einem Tag stattfand.
Der Franzose Jonathan Learoyd konnte sich gegenüber seinen letzten Wettkämpfen erheblich steigern und gelangte in beiden Continentalcups unter die besten Zehn. Im ersten Wettkampf belegte er mit seinen Sprüngen von 131,5 und 134 Metern den 7. Rang. Danach konnte er das Ergebnis noch toppen, wurde punktgleich mit Gregor Schlierenzauer Vierter und verpaßte so das Podest nur knapp. Dabei sah es nach dem ersten Sprung auf 128 Meter und Platz 18 gar nicht so gut aus. Doch mit seinem zweiten Versuch auf die Tagesbestweite von 134,5 Metern kämpfte er sich bis auf den vierten Platz nach vorne.

Auch die Schweizer schlugen sich recht gut. Andreas Schuler als 13. und 15. war bester von ihnen, Gregor Deschwanden wurde 21. und 25. und Luca Egloff bekam als 29. einmal Punkte. Für Artti Aigro aus Estland lief es sehr durchwachsen. Nachdem er erst 37. wurde, erreichte er im zweiten Wettkampf des Tages als Neunter die besten Zehn.
Den ersten Sieg sicherte sich Clemens Aigner aus Österreich vor Ziga Jelar aus Slowenien und Felix Hoffmann vom DSV. Im zweiten Wettkampf tauschten die ersten Beiden ihre Plätze und Severin Freund wurde nach Platz 11 im ersten Wettbewerb Dritter.
Die nächsten drei Continentalcups finden vom 18.-20. Januar in Sapporo statt, wo zur Zeit die Damen im Weltcup Station machen.

Offizielles Ergebnis 1. Wettkampf
Offizielles Ergebnis 2. Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

Zugriffe: 116