Mackenzie Boyd-Clowes Dritter und Fünfter in Stams

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Sonntag, 18. September 2016 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Die Herren sprangen am Wochenende zwei Continentalcups im österreichischen Stams aus. In einem gut besetzten Starterfeld konnte dabei der Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes seine Klasse demonstrieren.

Im ersten Wettkampf am Sonnabend sprang Boyd-Clowes 112 und 108,5 Meter und konnte damit als Dritter einen Platz auf dem Podest einnehmen. Am Sonntag sprang er mit 108 und 111,5 Metern ähnlich weit, doch diesmal verpaßte er das Podest und belegte den fünften Rang.

Sehr gut präsentierte sich auch der Italiener Davide Bresadola, der am ersten Wettkampf 15. und in zweiten Achter wurde. Auch seine beiden Teamkollenen Sebastian Colloredo und Alex Insam konnten an beiden Tagen punkten. Colloredo belegte die Ränge 26 und 13., Insam wurde 24. und 18.

Der US-Amerikaner Kevin Bickner, der Ende August in Hakuba von sich reden machte, ist noch etwas inkonstant. Er hatte an beiden Tagen einen guten und einen weniger guten Sprung, so daß er am Sonnabend vom 6. Rang noch bis auf den 17. zurückfiel und am Sonntag noch vom 25. auf den 15. Platz nach vorne springen konnte. Auch Bickners Landsmann Will Rhoads kommt nach einer Verletzungspause wieder in Schwung und belegte die Ränge 25 und 11.

Ein besonderes Kunststück brachte unser bulgarischer Freund Vladimir Zografski fertig, der an beiden Tagen disqualifiziert wurde.

Beide Wettkämpfe konnte Markus Eisenbichler vom DSV für sich entscheiden, der damit bereits seinen dritten COC in Folge gewinnen konnte. Am Sonnabend siegte er vor Clemens Aigner aus Österreich und eben Mackenzie Boyd-Clowes und am Sonntag vor Stefan Kraft und dem Slowenen Rok Justin.

Nächstes Wochenende finden zwei Continentalcups im polnischen Wisla statt, bevor das Finale in Klingenthal auf dem Plan steht.

 

Offizielles Ergebnis Samstag

Offizielles Ergebnis Sonntag

Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 330