Sieg für Davide Bresadola beim Tag der Italiener in Wisla

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Samstag, 24. September 2016 Geschrieben von Bärbel Schulze

Die vorletzten Continentalcups der Sommersaison finden an diesem Wochenende im polnischen Wisla statt. Der Wettkampf am Sonnabend wurde dabei zum Tag der Italiener, die die Plätze 1, 5 und 6 belegten.

Am meisten freuen konnte sich Davide Bresadola, der seinen allerersten Sieg im Continentalcup feiern durfte. Davide sprang 129,5 und 124 Meter weit und siegte mit 269,6 Punkten knapp vor Domen Prevc. Der Slowene kam auf 268,2 Punkte mit seinen Weiten von 126,5 und 125,5 Metern. Platz drei ging vor heimischem Publikum an Jan Ziobro, der 126,5 und 127 Meter weit sprang, doch sich am Ende mit 267,4 Punkten geschlagen geben mußte. Auf den ersten drei Plätzen ging es also sehr eng zu.

Aber das war noch nicht alles für die Italiener. Auch Sebastian Colloredo und Alex Insam redeten ein Wörtchen mit. "Collo" belegte den fünften und Alex Insam den sechsten Rang, noch vor dem Sieger der letzten drei Wettkämpfe, Markus Eisenbichler. Als vierter Italiener konnte Federico Cecon auf dem 29. Platz auch noch zwei Punkte mitnehmen.

Als einziger gestarteter  US-Amerikaner belegte Michael Glasder einen 22. Rang.

Für das russische Team sieht es dagegen ziemlich traurig aus. Lediglich Mikhail Maksimochkin schaffte den Einzug in den Finaldurchgang, wo er noch vom 23. auf den 30. Platz abrutschte. Seine Teamkollegen Alexey Romashov und Vladislav Boyarintsev mußten mit den Plätzen 44 und 45 vorliebnehmen.

Bester Kasache war Marat Zhaparov auf dem 39. Platz und Vitaly Kalinichenko aus der Ukraine wurde 42.

Am Sonntag gibt es für alle noch einmal eine neue Chance. Der Wettkampf beginnt nach einer Planänderung bereits um 9:30 Uhr.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 534