Emotionaler Sieg von Granerud in Vikersund, Gregor Deschwanden gut mit dabei

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Samstag, 18. März 2023 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Der Zweikampf um den Sieg der RAW Air zwischen Stefan Kraft und Halvor Egner Granerud, die in einer eigenen Liga springen bzw. fliegen, spitzt sich weiter zu. Der Norweger hatte auch in Vikersund, wo er aufwuchs und seine ersten Sprünge machte, die Nase vorn. Granerud flog 235,5 und 222 Meter weit und siegte mit 424,9 Punkten. Im Siegerinterview zeigte er sich sehr bewegt und genoss seinen ersten Skiflugsieg auf heimischem Boden sichtlich. Stefan Kraft, der im sehr weiten Probesprung mit dem Hinterkopf aufschlug, ließ sich nicht beirren und flog bis auf 239,5 und 227,5 Meter. Mit nur 6,1 Punkten Rückstand musste er sich mit Rang zwei zufriedengeben und liegt in der RAW-Air-Wertung nun 28,5 Punkte hinter Granerud. Dritter wurde Daniel Tschofenig, der nach dem ersten Versuch lediglich Zehnter war, doch im zweiten Durchgang bei Rückenwind mit 229,5 Meter den besten Flug zeigte. Andreas Wellinger nahm den umgekehrten Weg und fiel vom Podest noch bis auf den 12. Platz zurück.

Einen guten Wettkampf lieferte wieder der Schweizer Gregor Deschwanden ab, der nach dem ersten Durchgang mit 217 Metern sogar Achtbester war. Im Finale gelang ihm der Flug nicht so gut, doch mit Rang 13 erreichte er noch sein zweitbestes Saisonergebnis. Mit ihm im Finale war sein Teamkollege Simon Ammann, der Platz 25 belegte. Punktgleich mit Ammann als 30. in den zweiten Durchgang gerutscht war auch Decker Dean aus den USA, der am Ende Platz 27 belegte. Leer aus ging dagegen Niko Kytösaho, für den als 31 kein Weltcuppunkt übrigblieb.


Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand RAW Air
Aktueller Stand Weltcup

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 121