Drei Russen im Bischofshofen dabei

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Montag, 05. Januar 2015 Geschrieben von Bärbel Schulze

Dimitry Vassiliev
In Bischofshofen ging heute die Qualifikation für das entscheidende Springen der Vierschanzentournee über die Bühne.

Dabei konnten sich von den Außenseitern wieder drei Russen qualifizieren, die damit schafften, in jeden der vier Wettkämpfe mit jeweils drei Springern einzuziehen. Bester von ihnen war natürlich wieder der Routinier Dimitry Vassiliev, der 125,5 Meter weit sprang, damit aber nur den 30. Platz belegte. Direkt dahinter landete Vladislav Boyarintsev, der sogar einen Sprung von 129 Metern zeigen konnte, nachdem es im Training gar nicht gut lief. Auch Ilmir Hazetdinov gelang mit seinem Sprung auf 120,5 Meter und dem 42. Platz die Qalifikation, nach Innsbruck die zweite bei der Tournee.

Doch damit sind bereits alle Aussenseiter genannt, die morgen im Wettkampf springen dürfen. Der Italiener Davide Brasadola scheiterte als 50. ganz knapp nur um zwei Punkte. Seine Teamkollegen Fecderico Cecon (55.) und Daniele Varesco (62.) schafften es ebenfalls nicht. Auch die beiden Franzosen Ronan Lamy Chappuis (61.) und Vincent Descombes Sevoie (63.) scheiterten.

Die Qualifikation wurde von mehreren Stürzen, darunter einem sehr schweren, überschattet. Der US-Amerikaner Nick Fairall, der bereits im Training zu Fall kam, stürzte sehr unglücklich, wurde lange im Auslauf behandelt und, die amerkanische Flagge schwenkend, mit dem Krankenwagen abtransportiert. Polnischen Medienberichten zufolge soll er seine Beine nicht mehr spüren und ziemlich bald an der Wirbelsäule operiert werden. Möglicherweise nur eine Vorsichtsmaßnahme. Wir werden weiter berichten, sobald es neue Nachrichten gibt.

Die beiden Österreicher Michael Hayböck und Stefan Kraft dominieren weiterhin das Feld und zeigen, daß sie zurecht an der Spitze der Weltcup- bzw. Tourneewertung stehen. Michael Hayböck gewann die Qualifikation mit einem Sprung auf 137,5 Meter und 148,7 Punkten, gefolgt von seinem Zimmerkollegen Stefan Kraft, der nur einen Meter kürzer sprang und 144,6 Punkte erhielt. Den dritten Platz belegte mit 144 Punkten Anders Jacobsen aus Norwegen, der Sieger des Neujahrsspringens, der mit 139,5 Metern den weitesten Sprung des Tages zeigte.

Hier sind die Paarungen für die drei Russen, die den Einzug in den Wettkampf schafften:

Dimitry Vassiliev (RUS) -Dawid Kubacki (POL)

Vladislav Boyarintsev (RUS) - Manuel Fettner (AUT)

Ilmir Hazetdinov (RUS) - Piotr Zyla (POL)

Am Dienstag beginnt um 15 Uhr der Probedurchgang für das Abschlußspringen der Vierschanzentournee in Bischofshofen, das um 16:30 Uhr startet.

 

Ergebnis Qualifikation

Startliste Wettkampf

Zugriffe: 504