Schweizerin Sina Arnet in Rasnov im Vorderfeld, Eva Pinkelnig siegt

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Samstag, 17. September 2022 Geschrieben von Bärbel Schulze

Die Damen sprangen heute den vorletzten Grand-Prix-Wettkampf der Saison in Rasnov, aus. Der Sieg auf der rumänischen Normalschanze ging diesmal nicht an eine Slowenin, sondern an Eva Pinkelnig, die damit ihren ersten Grand-Prix-Sieg überhaupt feiern konnte. Die Österreicherin, die bereits im Trainig überzeugen konnte, hatte mit 92,5 und 88,5 Metern in beiden Durchgängen die besten Sprünge und erhielt dafür 233,5 Punkte. Damit hatte sie einen deutlichen Vorsprung vor Ursa Bogataj, die für ihre Weiten von zweimal 85 Metern lediglich 217,0 Punkte bekam. Dritte wurde ihre Teamkollegin Nika Prevc, die damit zum ersten Mal in ihrer Karriere in der "ersten Liga" auf dem Podest stehen durfte. Die Prevc-Schwester sprang 81 und 92 Meter weit und ihre 209,3 Punkte brachten sie auf den dritten Platz.
Die beiden Französinnen überzeugten wie bereits bei den ersten Sommer-Wettkämpfen. Julia Clair verpaßte als Vierte das Podest nur knapp und Josephine Pagnier belegte den achten Rang. Unter die Top Ten schaffte es auch die Italienerin Lara Malsiner als Zehnte.

Sehr erfreulich ist, dass endlich auch wieder Damen aus der Schweiz die teilnehmenden Nationen komplettieren. Die 17jährige Sina Arnet schaffte es mit ihren Sprüngen auf 79 und 82,5 Metern bis auf Rang 12. Das ist die bisher persönliche Bestplatzierung der jungen Schweizerin. Auch ihre Teamkolleginnen Emily Torazza und Rea Kindlimann schafften es mit ihren Platzierungen 20 und 24 in die Punkteränge.
Für die Gastgeber sprang Daniela Haralambie auf den 13. Rang, ihre Teamkollegin Alessia Mitu-Cosca wurde 30. Beste Vertreterin der Tschechischen Republik war Klara Ulrichova als 15. Tetiana Pylypchuk aus der Ukraine, Tamara Mesikova aus der Slowakei sowie die Kasachin Veronika Shishkina  durften sich als 26., 27. und 29. auch über Punkte freuen.
In der Gesamtwertung führt Ursa Bogataj uneinholbar vor Nika Kriznar, die sich in Rasnov im Training verletzte und deshalb nicht antreten konnte. Dritte ist Josephine Pagnier vor ihrer Teamkollegin Julia Clair.
In zwei Wochen findet in Klingenthal für Damen und Herren der Abschluß der Sommersaison statt.


Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 79