FIS-Cups in Falun läuten die neue Saison ein

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Sonntag, 14. November 2021 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Russische Weltcupdamen mit Irina Avvakumova unangefochten vorn, Frida Westman aus Schweden dicht am Podest

Die olympische Saison nimmt langsam Fahrt auf. An diesem Wochenende fanden in Falun, Schweden, die ersten FIS-Cups für Damen und Herren statt.
Es standen zwar nur insgesamt 24 Damen am Start, dafür war das komplette russische Weltcupteam dabei. Standesgemäß dominierten sie dann auch das Feld und landeten Dreifachsiege an beiden Tagen. Irina Avvakumova ließ sich den Sieg sowohl am Samstag als auch am Sonntag nicht nehmen. Die Grand-Prix-Siegerin von Chaikovsky hatte jeweils rund zwanzig Punkte Vorsprung vor ihren Teamkolleginnen. Im ersten Wettkampf gewann sie vor Irma Makhinia und Alexandra Kustova, im zweiten vor Alexandra Kustova und Sofia Tikhonova.

Einen kompletten russischen Durchmarsch verhinderte ausgerechnet eine Schwedin. Die Gastgeberinnen, mit zwei Damen am Start, konnten zu Hause mehr als überzeugen. Frida Westman, die als bestes Resultat bereits einen 5. Platz beim COC im September 2021 in Oslo vorweisen kann, belegte in Falun die Plätze 4 und 5. Astrid Norstedt, die zweite Schwedin, beendete den Sonntagswettkampf als Zehnte ebenfalls unter den Top Ten.
Julia Kykkänen aus Finnland schaffte es an beiden Tagen unter die zehn Besten. Sie landete auf den Plätzen neun und vier.  Die italienischen Malsiner-Schwestern platzierten sich hinter weiteren russischen Damen gut im Mittelfeld. Lara belegte die Plätze 8 und 9, Jessica 10 und 11.


Offizielles Ergebnis Wettkampf Samstag
Offizielles Ergebnis Wettkampf Sonntag
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 33