Juliane Seyfarth gewinnt den Blauen Vogel, Maren Lundby den letzten Wettkampf

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Sonntag, 24. März 2019 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Was für die Herren Planica, ist für die Damen Chaikovsky, nämlich das Saisonfinale. Auch hier traten die dreißig besten Ladies der Weltcupwertung zum letzten Wettkampf an, im Gegensatz zum gestrigen, diesmal von der Großschanze, denn Wetterbedingungen und die Spur spielten mit. Nachdem Juliane Seyfarth ja die ersten drei Springen der neugeschaffenen Bluebird-Tour durch Russland gewinnen konnte, ließ sie sich diesen Gesamtsieg nicht mehr nehmen, auch wenn sie den letzten Wettkampf „nur“ auf dem zweiten Platz beendete. Dafür gelang ihr im zweiten Durchgang mit ihrem Sprung auf 141 Meter wie in Trondheim erneut ein Schanzenrekord, nachdem sie im ersten Sprung bei 128 Metern landete. Mit 258 Punkten wurde sie Zweite hinter Maren Lundby, die ihre überragende Saison mit einem weiteren Sieg abschloß. Die Norwegerin sprang 128 und 137,5 Meter weit und gewann mit 270,9 Punkten. Dritte wurde Nika Kriznar aus Slowenien, die 126 und 140,5 Meter, zu dem Zeitpunkt Schanzenrekord, weit sprang, mit 247,1 Punkten.

Die Italienerinnen Elena Runggaldier und Lara Malsiner beendeten die Saison auf den Plätzen 15 und 18. Für die Hausherrinnen lief der letzte Wettkampf nicht nach Wunsch. Beste von ihnen wurde Alexandra Kustova als 19., Sofia Tikhonova wurde 21., Anna Shpyneva 22. Josephine Pagnier als 23. konnte sich wieder beste Französin nennen, Daniela Haralambie aus Rumänien belegte Platz 25.

Juliane Seyfarth gewann also die Bluebird-Tour vor Maren Lundby und Katharina Althaus. Beste Aussenseiterin wurde hier Lara Malsiner aus Italien auf Platz 15 vor der Russin Sofia Tikhonova. Den Gesamtweltcup entschied Maren Lundby mit zwölf Saisonsiegen ganz klar für sich vor den beiden DSV-Damen Katharina Althaus, die zu Saisonbeginn drei Wettkämpfe gewann, sowie Juliane Seyfarth, die vier Siege vorweisen kann. Hinter Sara Takanashi und Nika Kriznar belegte Eva Pinkelnig aus Österreich einen starken sechsten Rang. Beste Russin wurde Lidiia Iakovleva auf Rang 13, Sofia Tikhonova wurde 15. Für Italien landete Lara Malsiner auf Platz 18.

Vielen Dank an die Damen für eine interessante Saison, gute Erholung und dann auf in eine neue, spannende Saison 2019/2020!

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Endstand Bluebird-Tour

Endstand Weltcup

 

 

 

 

 

Zugriffe: 99