Irina Avvakumova in Sapporo dicht am Podest

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Sonntag, 14. Januar 2018 Geschrieben von Bärbel Schulze

Irina Avvakumova

Auch den zweiten Weltcup in Sapporo konnte Maren Lundby aus Norwegen für sich entscheiden. Damit hat sie von den insgesamt sechs Wettkämpfen vier gewonnen und wurde zweimal Zweite. Diesmal siegte sie mit großem Vorsprung. Sie bekam 251,6 Punkte für ihre Sprünge auf 95,5 und 98,5 Meter. Zwanzig Punkte weniger, nämlich 231,4 Punkte hatte Sara Takanashi, die mit 90 und 93 Metern den zweiten Platz belegte und damit ihr bisher bestes Resultat der Saison erreichte. Katharina Althaus mußte sich mit 230,2 Punkten für Weiten von 94 und 89 Metern diesmal auch der Japanerin knapp geschlagen geben und wurde Dritte.

Mit deutlicherem Abstand folgte Irina Avvakumova aus Russland, die 89 und 92,5 Meter weit sprang und mit 222,3 Punkten Platz vier belegte. Damit stellte sie ihr bisher bestes Saisonergebnis ein.

Die Chinesin Xiunyue Chang, gestern erstmals unter den Top Ten, wurde diesmal 13. Für Julia Kykkänen aus Finnland reichte es zu Platz 19. Beste Italienerin war wieder Lara Malsiner, doch es sprang für sie nur Platz 21 heraus. Daniela Haralambie aus Rumänien schaffte es als 22. wie bei allen bisherigen Wettkämpfen dieser Saison wieder in die Punkteränge. Beste Kanadierin war wiederum Taylor Henrich, auch wenn sie lediglich auf Platz 25 landete. Abby Ringquist aus den USA verpaßte als 31. den Einzug in die Finalrunde knapp.

Für die Damen geht es bereits ab dem 19. Januar mit drei Wettkämpfen, darunter einem Teamspringen, in Zao weiter.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

Zugriffe: 280