Lillehammer: Top Ten für Irina Avvakumova und Lara Malsiner

Kategorie: News Damen Veröffentlicht: Samstag, 02. Dezember 2017 Geschrieben von Bärbel Schulze

Lara Malsiner

Der zweite Weltcup der Damen in Lillehammer lieferte etwa dasselbe Bild wie der erste. Beste Vertreterin der kleinen Nationen war wieder einmal Irina Avvakumova aus Russland, die sich mit ihren Sprüngen von 93,5 und 85 Metern um einen Platz steigerte und Sechste wurde.

Auch die Malsiner-Schwestern erreichten wieder beide den zweiten Durchgang. Vor allem Lara, die 92 und 86,5 Meter weit sprang, durfte sich freuen, mit dem heutigen achten Rang feierte sie ihr bisher bestes Weltcupergebnis. Manuela Malsiner reihte sich auf dem 17. Platz ein.

Lucile Morat aus Frankreich, gestern noch disqualifiziert, belegte heute Rang 11. Ihre Teamkameradinnen Lea Lemare und Julia Clair landeten auf den Plätzen 18 und 30. Auch Daniela Haralambie aus Rumänien (24.), die Chinesin Xinyue Chang (26.), Julia Kykkänen aus Finnland (27.) und Sofia Tikhonova aus Russland (29.) sammelten wieder Punkte.

An der Spitze gab es einen kleinen Tausch. Heutige Siegerin wurde Katharina Althaus mit 271,7 Punkten für Weiten von 98,5 und 93 Metern vor Maren Lundby aus Norwegen, die gestern siegte, und heute 267,3 Punkte für ihre Sprünge auf 98,5 und 92,5 Meter bekam. Rang drei holte sich die Japanerin Yuki Ito mit 249,2 Punkten und 95 und 88 Metern vor ihrer Landsfrau Sara Takanashi, die wie gestern Vierte wurde.

Morgen dürfen die besten 30 Damen dann zum Abschluß des Lillehammer-Tripels von der Großschanze springen.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Aktueller Stand Triple

Aktueller Stand Weltcup

 

 

 

 

 

Zugriffe: 977