Eetu Nousiainen auch beim COC in Rena gut dabei

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Sonntag, 20. Februar 2022 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Für Eetu Nousiainen lief es bereits am letzten Wochenende in Brotterode recht gut, also machte er bei den nächsten Continentalcups in Rena so weiter.  Bei den beiden Wettkämpfen in Norwegen schaffte es der Finne mit Rang sieben einmal unter die Top Ten und belegte am nächsten Tag den 13. Platz. Auch für den Italiener Alex Insam reichte es zweimal zum Einzug in den Finaldurchgang. Er belegte die Plätze 23 und 27. Der Pole Kacper Juroszek, der in Brotterode auftrumpfte, war auch in Rena mit dem Plätzen 7 und 11 wieder gur dabei. Für die russischen Athleten reichte es ebenso wie für die Vertreter der übrigen kleinen Skisprungnationen leider nicht zu Punkten.

Das Podest war an beiden Tagen für die gleichen Personen reserviert, wenn auch die Reihenfolge leicht variierte. Den ersten Wettkampf entschied der Norweger Fredrik Villumstad für sich, der vor Ziga Jelar aus Slowenien sowie dem Österreicher Michael Hayböck gewann. Am Sonntag stand dann Ziga Jelar, der wegen seiner schweren Covid-Erkrankung zu spät für die Olympischen Spiele wieder in Form kam, ganz oben auf dem Podest. Der Slowene verwies den Vortagessieger Fredrik Villumstad auf Rang zwei, Dritter wurde wieder Michael Hayböck.
Die Gesamtwertung des COC führt weiter Ulrich Wohlgenannt an, der beide Wettkämpfe in Rena unter den Top Ten beendete. Der Continentalcup geht am kommenden Wochenende mit zwei Wettkämpfen in Planica weiter.


Offizielles Ergebnis Wettkampf Samstag
Offizielles Ergebnis Wettkampf Sonntag
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 214